Die Berge der Tour de France: Mont Ventoux

Die Berge der Tour de France: Mont Ventoux

Die Tour de France wird im Hochgebirge entschieden. Einige Berge und Pässe haben sich im Laufe der Jahre einen geradezu mythischen Ruf erworben. Die vier „heiligen Berge“ der Tour de France sind der Col du Tourmalet, der Col du Galibier, der Mont Ventoux und der Anstieg nach L’Alpe d’Huez. Doch die Tour hat noch viel mehr Anstiege zu bieten, weniger bekannte.



Die Berge der Tour de France: Col du Tourmalet

Die Berge der Tour de France: Col du Tourmalet

Die Tour de France wird im Hochgebirge entschieden. Einige Berge und Pässe haben sich im Laufe der Jahre einen geradezu mythischen Ruf erworben. Die vier „heiligen Berge“ der Tour de France sind der Col du Tourmalet, der Col du Galibier, der Mont Ventoux und der Anstieg nach L’Alpe d’Huez. Doch die Tour hat noch viel mehr Anstiege zu bieten, weniger bekannte.



Die Berge der Tour de France: Grand Colombier

Die Berge der Tour de France: Grand Colombier

Die Tour de France wird im Hochgebirge entschieden. Einige Berge und Pässe haben sich im Laufe der Jahre einen geradezu mythischen Ruf erworben. Die vier „heiligen Berge“ der Tour de France sind der Col du Tourmalet, der Col du Galibier, der Mont Ventoux und der Anstieg nach L’Alpe d’Huez. Doch die Tour hat noch viel mehr Anstiege zu bieten, weniger bekannte.



Die Berge der Tour de France: Andorra Arcalis

Die Berge der Tour de France: Andorra Arcalis

Die Tour de France wird im Hochgebirge entschieden. Einige Berge und Pässe haben sich im Laufe der Jahre einen geradezu mythischen Ruf erworben. Die vier „heiligen Berge“ der Tour de France sind der Col du Tourmalet, der Col du Galibier, der Mont Ventoux und der Anstieg nach L’Alpe d’Huez. Doch die Tour hat noch viel mehr Anstiege zu bieten, weniger bekannte.



Die Berge der Tour de France: Port de la Bonaigua

Die Berge der Tour de France: Port de la Bonaigua

Die Tour de France wird im Hochgebirge entschieden. Einige Berge und Pässe haben sich im Laufe der Jahre einen geradezu mythischen Ruf erworben. Die vier „heiligen Berge“ der Tour de France sind der Col du Tourmalet, der Col du Galibier, der Mont Ventoux und der Anstieg nach L’Alpe d’Huez. Doch die Tour hat noch viel mehr Anstiege zu bieten, weniger bekannte.



Die Berge der Tour de France: Highlight-Touren

1. Von Bédoin auf den Ventoux

Die Tour de France wird im Hochgebirge entschieden. Einige Berge und Pässe haben sich im Laufe der Jahre einen geradezu mythischen Ruf erworben. Die vier „heiligen Berge“ der Tour de France sind der Col du Tourmalet, der Col du Galibier, der Mont Ventoux und der Anstieg nach L’Alpe d’Huez. Doch die Tour hat noch viel mehr Anstiege zu bieten, weniger bekannte.



Das Stilfser Joch - die Königin der Alpenstraßen

Unser Autor Volker Buchholz erfüllte sich einen lang gehegten Traum: die Fahrt auf das Stilfser Joch. Der Pass gehört zu den anspruchsvollsten und spektakulärsten Anstiegen im gesamten Alpenraum. Nebenbei prüfte er in der langen Abfahrt noch das Bremsverhalten von Carbon-Laufrädern.



Speed-Ville: Interview-Sessions #5

Speed-ville.de Bernd Hornetz. Interview

Neue Interview-Session von Speed-Ville.de. Mit dem Ötztaler-Gewinner Bernd Hornetz, Ex-KT-Profi und RennRad-Auto Jonas Leefmann und vielen weiteren spannenden Themen.



Verspricht Spektakel: Rapha Supercross 2016

Rapha Supercross München 2016

Bereits zum dritten Mal wird am 29. und 30. Oktober 2016 der Rapha Super Cross im Olympiapark München ausgetragen. Alle Infos und Neuigkeiten zum Rapha Super Cross Event findet ihr hier.



Bernd Hornetz gewinnt Ötztaler Radmarathon

Sieg Ötztaler Radmarathon Bernd Hornetz 2016

Bernd Hornetz gewinnt mit 48 Jahren den Ötztaler Radmaraton 2016. Zweiter wird Ex-Profi Jörg Ludewig. Bei den Frauen gibt es einen neuen Streckenrekord. Die Ergebnisse des Ötztalers.

Themen, die Sie interessieren könnten