Race



Algarve: Kittel feiert vierten Saisonsieg

18.02.2016
Marcel Kittel gewinnt Auftakt Algarve Rundfahrt

Deutscher Doppelsieg in Portugal

Marcel Kittel ist nicht zu stoppen. Der Erfurter gewann den Auftakt der Algarve-Rundfahrt. Es ist sein vierter Saisonsieg 2016

Wieder lief das Rennen auf einen Sprint hinaus. Wieder hatte Marcel Kittel (Etixx-Quick-Step) sein Rad vorne. Der Erfurter in Diensten der belgischen Equipe von Patrick Lefevere holt damit schon seinen vierten Saisonsieg 2016. Im vergangen Jahr hatte Kittel insgesamt nur einen Sieg feiern können.

Dabei lief im Finael der ersten Etappe der Algarve-Rundfahrt in Portugal nicht alles nach Plan. Im hektischen Finale gingen bei Stürzen zwei wichtige Etixx-Quick-Step-Helfer zu Boden. Erst erwischte es Yves Lampaert, dann Fabio Sabatini, Kittels wichtigen Anfahrer. Beide konnten zwar weiterfahren, verloren durch den Sturz aber viel Zeit. Auch Klassiker-Spezialist Tom Boonen wurde durch den Sturz aufgehalten und verlor ebenfalls Zeit auf den Tagessieger. Im Zielsprint kämpfte daher vor allem André Greipel noch mit um den Sieg. Doch die Souveränität mit der Kittel Greipel, immerhin der Top-Sprinter des letzten Jahres - hinter sich ließ, war beeindruckend.

Kein einfacher Tag

“Es war kein einfacher Tag, wir waren uns dessen bewusst und haben das als Herausforderung genommen, weil wir beweisen wollten, dass wir auch in so einem Finale siegreich würden sein können. Wir sind ruhig geblieben, vor dem letzten Kreisverkehr nach vorne gekommen und im Finale klappte dann alles“, sagte Kittel im Anchluss im Ziel. Und weiter: "Jetzt wird das Team entspannter sein, die Dinge Tag für Tag angehen und schauen, ob wir eine weitere Etappe abschließen können.“ Die Chancen darauf stehen gut.

Quelle: 

Redaktion RennRad; Fotos: Cor Vos

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten