Race



Wout van Aert ist Cross-Weltmeister

01.02.2016
Cyclocross Weltmeister Wout van Aert 2016

Marcel Meisen Zehnter bei Rad-Cross-WM in Belgien

Der Belgier Wout van Aert holt sich in seiner Heimat den Titel des Cross-Weltmeisters 2016. Der deutsche Marcel Meisen wird Zehnter - und ist damit sehr zufrieden.

Marcel Meisen hat bei den Cross-Weltmeisterschaften der Radsportler im belgischen Heusden-Zolder den zehnten Platz belegt. «Eine Top-Ten-Platzierung war das, was ich mir erhofft hatte», sagte der Aachener nach der «Schlammschlacht» am Sonntag ausgepowert. Nach tagelangen Regenfällen war der Parcours völlig aufgeweicht.

Den Titel holte sich der Belgier Wout van Aert vor dem Niederländer Lars van der Haar und seinem Landsmann Kevin Pauwels. Für den deutschen Meister Philipp Walsleben aus Kleinmachnow blieb nur der 19. Rang.

Tags zuvor hatte Elisabeth Brandau vom RSC Schönaich mit dem 15. Rang für die beste Platzierung der deutschen Radsportlerinnen gesorgt. «Wirklich zufrieden bin ich nicht, ich hätte es gern in die Top Ten geschafft», sagte die deutsche Meisterin. Weltmeisterin wurde die Niederländerin Thalita de Jong, die mit deutlichem Vorsprung vor Caroline Mani aus Frankreich und der belgischen Top-Favoritin Sanne Cant das Ziel erreichte.

Ergebnisse Cyclocross-WM 2016

Männer, 26,2 km (8 Runden à 3,28 km):
1. Wout Van Aert (Belgien) 1:05:52 Std.; 2. Lars van der Haar
(Niederlande) + 0:05 Min.; 3. Kevin Pauwels (Belgien) + 0:35; 4.
Sven Nys (Belgien) + 0:39; 5. Mathieu van der Poel (Niederlande) +
0:47; 6. David van der Poel (Niederlande) + 1:03; 7. Laurens Sweeck
(Belgien) + 1:11; 8. Tom Meeusen (Belgien) + 1:23; ...10. Marcel
Meisen (Aachen) + 1:43; 19. Philipp Walsleben (Potsdam) + 3:00; 21.
Sascha Weber (St. Wendel) + 3:15

Frauen, 16,4 km (5 Runden à 3,28 km):
1. Thalita de Jong (Niederlande) 41:03 Min.; 2. Caroline Mani
(Frankreich) + 0:14; 3. Sanne Cant (Belgien) + 0:24; 4. Sophie de
Boer (Niederlande) gleiche Zeit; 5. Nikki Harris (Großbritannien) +
0:32; 6. Sabrina Stultiens (Niederlande) + 0:36; 7. Eva Lechner
(Italien) + 0:46; 8. Kaitlin Antonneau (USA) + 1:12; ...15.
Elisabeth Brandau (Schönaich) + 2:15

Quelle: 

dpa; Fotos: Cor Vos

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten