Reise

Wochenendtouren: Naherholung - Tegernsee

Wochenendtouren: Naherholung - Tegernsee

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

Wochenendtouren: Naherholung - Mecklenburg - Vorpommern

Wochenendtouren: Naherholung - Mecklenburg - Vorpommern

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

Wochenendtouren: Naherholung - Odenwald

Wochenendtouren: Naherholung - Odenwald

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

Wochenendtouren: Naherholung - Salzkammergut

Wochenendtouren: Naherholung - Salzkammergut

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

Wochenendtouren: Naherholung

Wochenendtouren: Naherholung

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

Wochenendtouren: Naherholung - Harz

Wochenendtouren: Naherholung - Harz

So nah und doch so schön: Wir geben Tipps zu Touren und Regionen, die schnell zu erreichen sind – und dennoch alles bieten, was sich Rennradfahrer wünschen.

Schweizer Legenden: Die RennRad-Alpentour

Vier Tage, etliche Pässe, fast 18.000 Höhenmeter, Hitze, Regen, Kälte - das war die RennRad-Alpentour. Eine Reportage über die schönsten Pässe der Schweiz, Schmerz und Freude auf dem Rennrad.

Die Pyrenäen - Momente Monumente

Idylle, Natur, Legenden - das sind die Pyrenäen. Sie sind rauer, leerer, wilder als die Alpen. Sie sind Schauplatz epischer Schlachten der Tour de France. Sie sind mein Sehnsuchtsort. Über einen erfüllten Traum.

Von Mensch und Städtern - eine Kolumne von Sebastian Paddags

Rennfahrer haben Spitznamen. Eddy Merckx war der „Kannibale“, Fabian Cancellara ist „Spartacus“ und André Greipel der „Gorilla“. Bei Eddy hatte der Name aus meiner Sicht rein gar nichts mit seinen Essgewohnheiten zu tun. Bei mir vielleicht schon eher.

Seiten

Themen, die Sie interessieren könnten