Test & Technik

Dauertest: Giant Surge MES - Kraftprotz

30.01.2017

Der Giant Surge MES - Kraftprotz

Zwischen Fuß und Pedal wird die Kraft übertragen. Wir haben über mehrere Wochen hinweg leichte Socken, Radschuhe und Überzieher getestet. 

 

Der Fahrradhersteller Giant ist bislang für seine Räder bekannt. Weniger bekannt ist, dass Giant mit dem Sur- ge auch einen innovativen High-End-Radschuh anbietet. Wie viele Hersteller stattet Giant seinen Top-Schuh zeit- gemäß mit zwei Boa-Drehverschlüssen und einem klei- nen Klettverschluss aus. Letzterer hat auf den Sitz des Schuhs jedoch wenig Einfluss. Jedoch sticht beim Surge die ExoBeam-Sohle sofort ins Auge. Die besteht komplett aus Carbon. Während die Sohle sich sehr stark verjüngt zwischen Fußballen und Ferse, platziert Giant einen ver- stärkten Carbonsteg in diesem Bereich. Giant beabsich- tigt durch die Kombination eine hohe Steifigkeit der Sohle zu erreichen, während der Fuß dennoch beweglich bleibt und im Schuh leichter rotieren kann. Im Praxistest erweist sich die Sohle als sehr steif, ohne dass sich eine Rotati- on im Fersenbereich stark bemerkbar macht. Allerdings zeigen sich die Schuhe als sehr komfortabel, trotz der hohen Steifigkeit der Sohle. Der Surge sitzt fest und die Boa-Verschlüsse lassen sich sehr präzise einstellen, ohne Druckstellen zu erzeugen. Die Passform fällt jedoch eher eng und flach aus. Die Surge Mes sind eher etwas für sch- male Füße. Den Schuh gibt es in den Größen 39-48.

Preis: 289,90 Euro

+ sehr steife Sohle
+ sehr präzises Verschlusssystem

- eher für schmale Füße 

 

Quelle: 

Bilder: Jürgen Amann ; Text: Jonas Leefmann

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten