Test & Technik

Dauertest: Velotoze Tall Shoe Covers - Überzieher

02.08.2017
Die Velotoze Tall Shoe Covers im RennRad Dauertest.

Velotoze Tall Shoe Covers - Überzieher

Training trotz Regen – drei Produkte gegen die Elemente: Schutzbleche, Regenjacke und Regenüberzieher über mehrere Wochen hinweg getestet.

 

Sie riechen wie die Luftballons auf einem Kindergeburtstag, sind farblich mindestens genauso bunt und noch dazu aus Latex: Die Schuh-Überzieher von Velotoze sind seit Jahren der Renner im Profi-Peloton. Sie sind leicht, aerodynamisch und wasserdicht. In Größe L (für die Schuhgrößen 43 bis 46) liegt das Paar-Gewicht bei nur 94 Gramm. Sie anzulegen ist ein Kampf: Socken anziehen, Velotoze darüberstreifen, auf Wadenhöhe rollen, Schuhe anziehen und schließlich die Velotoze von oben über die Schuhe ziehen. Dieses Prozedere klingt nicht nur kompliziert, es dauert auch definitiv ein paar Minuten länger als bei gewöhnlichen Überziehern. Planen Sie daher immer etwas mehr Zeit ein, wenn Sie die Schuhe anlegen und vermeiden sie wenn möglich den Kontakt mit spitzen Gegenständen. Das Material ist recht dünn und empfindlich. Sitzen die Velotoze dann an der richtigen Stelle, besteht keinerlei Gefahr mehr, dass sie verrutschen. Das Latex-Material liegt extrem eng an der Wade an. Ein wesentlicher Nachteil besteht darin, dass jegliche Feinjustierung der Schuhe mit Velotoze mühsam bis kaum machbar ist. Im Gegenzug sind die Überzieher wasserdicht und halten die Füße bei Temperaturen bis fünf Grad durchaus warm. Atmungsaktivität kann man aufgrund des Latex-Materials nicht erwarten. 

Preis: 23,95 Euro

 

+ wasserdicht und enganliegend

+ günstig / + verhindert von oben einlaufendes Wasser

 

- empfindliches, teilweise abfärbendes Material

 

- keine Atmungsaktivität

Quelle: 

Text: Daniel Götz, David Binnig; Fotos: Jürgen Amann

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten