Test & Technik

Pirelli kehrt in den Radsport zurück

12.05.2017
Pirelle Reifen kehren in den Radsport zurück

Italienischer Reifenpionier vor Comeback

Pirelli bringt eine neue Fahrradreifenlinie auf den Markt, die dem Premiumsegment Road Racing gewidmet ist: "PZero Velo" heißt die Serie.

Pirelli kehrt als Protagonist in die Welt des Radsports zurück, in der die Firma in der Vergangenheit bereits große Erfolge geschrieben hat. Schon zur Zeit des ersten Giro d’Italia, im Jahre 1909, war die Firma auf dem Markt präsent: damals kamen gut 30 der 49 Finalisten mit Pirelli-Reifen durchs Ziel. Unter den größten Radsportler aller Zeiten, die mit Reifen von Pirelli gefahren sind, reicht es Fausto Coppi zu nennen, der sie für sein Bianchi-Rennrad wählte.

“Wir sind begeistert von dieser Rückkehr zum Radsport – verkündet Antonella Lauriola, COO Business Unit Velo Pirelli. “Für unsere Fahrradreifen machen wir Gebrauch von unserem einmaligen Vermächtnis an Know-how, Technologie und Sporterfahrung. Das Angebot von Pirelli vervollständigt sich nun mit Reifen, die für Verbraucher gedacht sind, die bei der Wahl ihrer Fahrradreifen genauso viel Wert auf Technologie und Innovation setzen, wie bei der Wahl ihrer Auto- oder Motorradreifen. Wir haben uns entschlossen im Racing-Segment zu beginnen, das von einem technischen Standpunkt aus sicherlich die größte Herausforderung darstellt, sich aber dabei aber am meisten mit unserer Vergangenheit im Wettbewerb deckt.”

Pirelli PZero

Die neue Fahrradreifenlinie hat einen bedeutungsvollen Namen. Wenn man PZero hört, denkt man unweigerlich an die Marke von Pirelli, die sich seit mehr als 30 Jahren dem technologischen Fortschritt, individuellen Lösungen und der maximalen Leistungfähigkeit verschrieben hat. Es ist nicht verwunderlich, dass Pirelli seine neue Reifenlinie für Rennräder mit dieser Marke identifizieren möchte.

Für die Farben der Profile hat sich PZero an einem anderen Wettbewerb inspiriert. Die neue Linie folgt einem Farbcode, der an die PZero-Farben aus der Formel 1 anspielt: Silber für Road Racing, Rot für Zeitrennen und Blau für Ganzjahresreifen. Die PZero-Linie wird im September auf den Markt kommen. Sie wird in Europa, Nord-Amerika und der APAC-Region erhältlich sein. Die Reifen werden auch online bestellbar sein. Die Firma hat dazu jüngst einen eigenen Online-Shop erstellt, um den Verbrauchern auch im Radsportsektor digitalen Service und maßangefertigte Produkte zu bieten.

Know-how aus der Formel 1

Für die neue Linie Hochleistungsrennreifen bedient sich Pirelli seiner technologischen Erfahrung, die in 110-jähriger Tätigkeit im Wettbewerb gereift ist. Dank des  Know-how in der Welt der motorisierten vier und zwei Rädern, ist Pirelli nicht nur seit 2011 einziger Lieferant von Einsitzer-Reifen in der Formel 1, sondern auch der längste Reifenlieferant in der Geschichte der Superbike Weltmeisterschaft sowie von 350 nationalen und internationalen Meisterschaften in der ganzen Welt.

Die Präsentation von PZero für die internationale Presse wird Mitte Juni in der High-Tech-Atmosphäre der in Mailand ansässigen Testcentern von Pirelli stattfinden. Die neue Linie wird auch auf der Eurobike Show ausgestellt werden. S

Quelle: 

PM Pirelli, Fotos: PM Vitamina C (Agentur)

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten