Test & Technik

Fünf Transporttaschen im RennRad Test: Evoc Bike Travel Bag Pro

28.07.2017
Der Evoc Bike Travel Bag Pro im RennRad Test.

Fünf Transporttaschen im RennRad Test: Evoc Bike Travel Bag Pro

Der Evoc Bike Travel Bag Pro im RennRad Test.

 

Die Bike Travel Bag Pro steht im wahrsten Sinne des Wortes hervorragend da. Eine Vielzahl von Streben an den Kopfenden sowie in den außen liegenden Laufradtaschen sorgen nicht nur für einen sicheren Stand, sondern schützen auch effektiv das Rad beim Transport. Zudem ist die Tasche dick gepolstert und verfügt über robuste Reißverschlüsse. Zwei zusätzliche Staufächer innen und außen bieten Platz für das eine oder andere Kleinteil. Auch innen hat diese Tasche zahlreiche Features, so dass das Rad sicher und unbeschädigt am Urlaubsort ankommt. Ein Hinterrad-Block sorgt für einen relativ sicheren Stand, eine gepolsterte Gabelaufnahme für Schutz vorne. Allerdings lässt sich bei dieser Lösung nur hinten ein Schnellspanner zum Rahmenschutz montieren. Wir empfehlen zudem, das Schaltwerk abzuschrauben. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kauft sich von Evoc den optionalen Alu-Montagerahmen fürs Rennrad. Der kostet zwar noch einmal 100 Euro extra, ist aber eine sinnvolle Investition. Der Sattel muss beim Verpacken im Übrigen eingeschoben und der Vorbau demontiert werden. Der Transport dieser Tasche gelingt trotz knapp über zehn Kilogramm Eigengewicht sehr gut. Es sind genügend Griffe vorhanden und die beiden großen wechselbaren Rollen am Heck laufen super. Zudem kann vorne eine extra Rolle angeklipst werden, so dass auch Schieben kein Problem ist. 

 

Daten

  • Preis: 549,99 Euro
  • Leergewicht: 10,1 Kilogramm
  • Maße (LxBxH in cm): 139x36x80 (Rechteck)

 

Plus

+ sehr robust

+ rechteckige Form erlaubt viel Stauraum

+ durchdacht

 

Minus

- hoher Preis

- Montagerahmen kostet extra

 

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

 

Quelle: 

Text: Günther Proske; Bilder: Jürgen Amann

News: 

In News anzeigen

Themen, die Sie interessieren könnten