Langlauf-Marathon im Tannheimer Tal

Langlauf-Event: Ski-Trail Tannheimer Tal

Langlauf-Marathon im Tannheimer Tal

Skilanglauf ist für viele Radsportler die ideale Ausgleichssportart im Winter: Ausdauer, Kraft und Koordination trainiert man in der Loipe gleichermaßen. Es muss aber nicht beim Training bleiben: bei Volksläufen kann man früh Wettkampfreize in einer Alternativsportart setzen. Radsportler beim Ski-Trail im Tannheimer Tal.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Langlaufen ist die Ausgleichssportart Nr. 1 für Radsportler im Winter: In der Loipe verbindet man Grundlagen- und Intervalltraining. Zudem kräftigt man die Muskulatur und schult Koordination und Gleichgewicht. Im Idealfall führt dies zu einer ruhigeren und kraftvolleren Position auf dem Rad. Bei Volksläufen kann man zudem früh Wettkampfreize in einer Alternativsportart setzen.

Für Radsportler: Alternativtraining im Winter

Ski-Trail Tannheimer Tal: Klassisch und Skating

Verbreitet ist vor allem die Skating-Technik – aber auch die klassische Technik ist dank pflegeleichter moderner Fell- und Schuppenski wieder immer beliebter. Beim Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang lassen sich an einem Wochenende Wettkämpfe in beiden Stilarten laufen.

Distanzen: 12,5 bis 60 Kilometer

Am Samstag gibt es Wettkämpfe in der klassischen Technik über 33 oder 12,5 Kilometer, am Sonntag in der Skating-Technik auf Strecken mit Längen von 60, 36 oder 19 Kilometern Länge.

Trainingspläne: Wintertraining für Radsportler

RennRad beim Ski-Trail Tannheimer Tal

Redakteure des Magazins RennRad waren an beiden Tagen bei den Wettkämpfen des Ski-Trail auf unterschiedlichen Strecken dabei. Gut 1200 Sportler liefen auf den Loipen im grenzübergreifenden Hochtal in Tirol und im Allgäu.

Rad-Marathon Tannheimer Tal

Viele Radsportlern kennen die Gegend bereits vom Rad-Marathon Tannheimer Tal. Worauf es für Neulinge beim Langlauftraining und im Wettkampf in der Loipe ankommt, wird in einer der kommenden Ausgaben des RennRad-Magazins zu lesen sein.

60 Kilometer in 2:36 Stunden: Skating im Tannheimer Tal

Der Sieger Daniel Debertin schaffte die 60-Kilometer-Skating-Strecke in 02:36:23 Stunden. „Ich wusste nicht wie weit ich vorne bin und habe deshalb alles gegeben. Super Spur, super Wetter – heute war alles top. Um die Kurven war es ziemlich schnell, das hat Spaß gemacht“, resümierte der glückliche Sieger. Die Strecke führte über den auch bei Radsportlern bekannten Anstieg nach Oberjoch sowie über den gefrorenen Haldensee.

Wissenschaft: Trainingspausen und Regeneration

Rennrad, Abo, Training

RennRad-Magazin ohne Risiko testen!

Radsportler in der Loipe: Tannheimer Tal

Neben den Langlauf-Spezialisten waren auch viele Radsportler und Triathleten am Start. Unter ihnen Laura Stigger, die bei den UCI-Weltmeisterschaften 2018 in Innsbruck Junioren-Weltmeisterin wurde. RennRad hatte die 18-Jährige bereits porträtiert – der Artikel mit Hintergründen zu ihren Erfolgen findet sich in der aktuellen Ausgabe. Laura Stigger wurde mit einer Zeit von 52:58 Minuten Dritte auf der 19-Kilometer-Strecke des Ski-Trail Tannheimer – Bad Hindelang.

Tannheimer Tal für Radsportler: Der Rad-Marathon im Juli

Weltmeisterin im Interview: Langlaufen für Radsportler

Wenige Minuten vor dem Start der Skating-Wettkämpfe trafen wir Laura Stigger zum Interview. Die Mountainbike-Spezialistin wurde in den Jahren 2017 und 2018 Weltmeisterin im Crosscountry – und gewann 2018 die Straßen-Weltmeisterschaft der Juniorinnen. Die Tirolerin über Training, Ernährung und Alternativsportarten – hier geht es zum Interview.

„Langlaufen ist echt etwas anderes. Den Puls auf Hochtouren zu bringen und sich richtig quälen zu können – das geht hier einfach am besten.“ – Laura Stigger

Mehr Informationen zum Ski-Trail: www.ski-trail.info

Alles zum Rad-Marathon Tannheimer Tal: www.rad-marathon.at

RennRad ist offizieller Partner des Rad-Marathon Tannheimer Tal

Schlagworte
envelope facebook social link instagram