Pirelli Cinturato
Pirelli Cinturato Gravel: Vielfalt auf Schotter

Breite Auswahl: Pirelli Cinturato Gravel und Cross

Pirelli Cinturato Gravel: Vielfalt auf Schotter

Individuell angepasst: Pirelli präsentiert die neuen Offroad-Reifen-Serien Cinturato Cross und Gravel in verschiedenen Härtegraden, Profilmustern und Breiten. Alle Informationen und erste Testeindrücke.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Pirelli erweitert die Produktreihe Cinturato Velo: die Serie bietet nun neue Reifenmodelle für Cyclocross und Gravel-Einsätze. Die Reifen bieten verschiedenen Profile, eine neuen Materialmix und unterschiedliche Breiten und Größen. Je nach Untergrund und der individuellen Fahrweise unterscheiden sich die einzelnen Modelle stark voneinander. Das bereits 2018 präsentierte Modell Cinturato Velo war nicht profiliert und dank eines hohen Pannenschutzes und dank viel Grip für den Einsatz auf nicht zu grobem Schotter vorgesehen. Die neuen Modelle decken nun den gesamten Gravel- und Cyclocross-Bereich ab, bis an die Grenze zum Mountainbike-Einsatz.

Pirelli präsentiert eine breite Auswahl an Modellen der Cinturato-Serie.

Cross und Gravel: Pirellis Cinturato-Reifen

Die neuen Reifen Cinturato Cross und Cinturato Gravel sollen die Philosophie des „Tailor Development“ von Pirelli und das vielseitige Profildesign des Mountainbike-Modells Scorpion MTB mit der Laufleistung, der Zuverlässigkeit und dem hohen Pannenschutz des Cinturato Velo verbinden.

Die Preise: zwischen 49,90 und 52,90 Euro.

Wetter und Untergrund: Reifen für den Offroad-Einsatz

Für die Modelle Cinturato Cross und Cinturato Gravel wurde das Konzept des Mountainbike-Modells Scorpion MITB weiterentwickelt. Das Angebot der verschiedenen Ausführungen der neuen Cinturato-Linien beinhaltet Profile für verschiedene harte bis gemischte Untergründe.

Für jeden Einsatzbereich: Härte, Profil, Breite

Die Modelle der neuen Produktreihe wurden in verschiedenen Ausführungen spezifisch für die unterschiedlichen Anforderungen entwickelt. Alle Details, von der Form und der Höhe der Profilelemente bis hin zum Abstand zwischen ihnen, den Querverbindungen und den Kanten, wurden für eine möglichst hohe Effizienz der Profile auf den jeweils spezifischen Untergründen konzipiert.

Die Modelle der Pirelli-Serie unterscheiden sich hinsichtlich ihres Einsatzbereiches.

Individuelle Ansprüche: das passende Profil für den Fahrertyp

Dabei haben die Designer von Pirelli auch diverse weitere Faktoren berücksichtigt – vom Fahrstil, der beim Gravel-Einsatz entspannter und beim Cyclocross aggressiver ist, bis hin zu den Eigenschaften einzelner Laufräder, Felgen und Bremsen. Daher unterscheiden sich die Bauweisen der einzelnen Modelle der Serien Cinturato Cross und Cinturato Gravel. Unterschiedliche Ausführungen weisen eigene Designs auf.

Die einzelnen Modelle bieten sehr unterschiedliche Profile.

SpeedGRIP: Gummimischung für Offroad

Dank der Eigenschaften des Materialgemischs SpeedGRIP von Pirelli, das für die neuen Produktreihen Cinturato Cross und Gravel speziell entwickelt wurde, eignen sich diese Reifen für alle Witterungsbedingungen – unabhängig davon, ob der Untergrund nass oder trocken ist.

Jetzt neu im Handel: RennRad-Ausgabe 9/2019

Versionen für harte und gemischte Untergründe

„Ein Profil für jeden Untergrund“: Dieses Konzept stand bereits bei Pirellis Mountainbike-Modell Scorpion MTB im Fokus der Entwickler. Das Profildesign ist daher auf die Beschaffenheit des Untergrundes abgestimmt und nicht auf die Witterungskomponente. Deshalb hat Pirelli verschiedene Profile entwickelt. Das als „H“ oder „Hard Terrain“ benannte Profil eignet sich vor allem für harte Untergründe, asphaltierte Straßen oder Kopfsteinpflaster sowie für gemischte Untergründe. Das Design „M“ kennzeichnen markantere Profilelemente in größeren Abständen für anspruchsvollere, weniger befestigte Untergründe.

Pirelli bietet Reifen für festere und lockerere Untergründe.

Für Cyclocross und Gravel: Pirellis neues Cinturato-Modell

Außerdem unterscheiden sich die Profile H und M hinsichtlich ihres Verwendungszwecks für Cyclocross oder Gravel. Diese beiden Disziplinen stellen unterschiedliche Ansprüche, vor allem hinsichtlich der Haftung von Schlamm am Reifen und hinsichtlich der Fahrgeschwindigkeit.

Unabhängig vom Wetter eigenen sich die Gummimischungen für unterschiedliche Untergründe.

Modelle und Versionen: Pirelli Cinturato Cross und Gravel

In der Version Cross sind die Reifen für harte und gemischte Untergründe in der Größe 33x700c erhältlich. Die Version Gravel mit spezifischen Modellen für harte und gemischte Untergründe sind in den Größen 35x700c, 40x700c, 45x700c sowie als 650b-Versionen 45x650b und 50x650b erhältlich.

Alle Reifen des Sortiments sind Tubeless Ready, haben eine von Seite zu Seite quer verstärkte Karkasse mit flexibler Wulst aus Aramid und sind für breite Felgen optimiert. Die Produktfamilie Cinturato Cross und Gravel sollen zudem mehr Rollwiderstand, Haftung und Zuverlässigkeit bieten. Hohe Laufleistungen und leicht laufende Reifen sind beim Gravel-Biking wichtige Faktoren, sowohl im Wettkampf als auch beim Bikepacking und beim Fahren auf gemischten Untergründen mit Schotter, Asphalt und auf Waldpfaden.

Der Pannenschutz soll bereits durch die feste SpeedGRIP-Mischung hoch sein.

Die SpeedGRIP-Mischung sollen dieselbe Reißfestigkeit und Nasshaftung wie die MTB-Reifen Scorpion bieten und dabei aufgrund eines geringeren Rollwiderstandes effizienter sein. Der Rollwiderstand soll laut Pirelli fast auf dem Niveau von Straßenreifen sein.

Pirellis Cinturato-Reihe ist ab Oktober 2019 erhältlich.

Pannenschutz und Grip

Die Festigkeit der SpeedGRIP-Mischung soll die Gefahr reduzieren, dass spitze oder scharfkantige Objekte den Reifen durchstechen oder zerschneiden. Dies soll einen besseren Schutz für die darunter liegenden, widerstandsfähigen Gewebeschichten aus Nylon und aus besonders widerstandsfähigem Aramid bieten. Die neuen Cinturato-Reifen sollen somit schnelleres Fahren in Kurven und höhere Geschwindigkeiten auf geraden Strecken bei gleichzeitig geringerer Pannengefahr ermöglichen.

RennRad, Abo, Mini-Abo, Banner

Jetzt die RennRad ohne Risiko testen! Zum Shop!

Erste Testurteile: Viel Grip und große Auswahl

Als eines der ersten Fachmagazine konnten wir den Reifen in verschiedenen Ausführungen bereits testen. Der Eindruck: Wie bereits bei den Pirelli-Modellen PZero Velo und Cinturato überzeugen die Pirelli-Offroad-Reifen vor allem durch einen enormen Grip. Hinsichtlich das Pannenschutz gab es im Test keine Probleme, weder als Tubeless-System noch beim Einsatz mit Schlauch. Die Montage verlief auf verschiedenen Felgen-Modellen überwiegend ohne größeren Kraftaufwand. Die verschiedenen Härten der Gummimischung sowie die Auswahl an verschiedenen Breiten sind vor allem für ambitionierte Fahrer sinnvoll, die ihren individuellen Einsatzbereich genau kennen und das Fahrverhalten dort optimieren wollen. Denn die Unterschiede zwischen den einzelnen mehr oder weniger breiten Modellen mit unterschiedlicher Härte und unterschiedlichen Profilen sind groß.

Die Cinturato-Linie eigent sich für alle Arten des Gravel-Einsatzes.

Die neue Produktreihe Cinturato Cross und Gravel ist ab Oktober 2019 erhältlich. Das Gewicht liegt je nach Ausführung zwischen 380 und 550 Gramm. Bei allen Modellen ist der Tubeless-Einsatz möglich. Alle Ausführungen und Preise im Überblick:

Cinturato™ CROSS H 33-622                       49,90 Euro

Cinturato™ CROSS M 33-622                      49,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL H 35-622                     49,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL M 35-622                     49,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL H 40-622                     49,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL M 40-622                     49,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL H 45-622                      52,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL M 45-622                      52,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL H 45-584                      52,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL M 45-584                      52,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL H 50-584                      52,90 Euro

Cinturato™ GRAVEL M 50-584                      52,90 Euro

Mehr Informationen unter velo.pirelli.com


Schlagworte
envelope facebook social link instagram