Rinderfiletstreifen, Bora-Hansgrohe, Rezept
Rinderfiletstreifen à la „Borschtsch“: Profirezept des Teams Bora-Hansgrohe

Profirezept: Rinderfiletstreifen à la „Borschtsch“

Rinderfiletstreifen à la „Borschtsch“: Profirezept des Teams Bora-Hansgrohe

Das Team Bora-Hansgrohe stellt für RennRad in einer festen Rubrik Rezepte für Radsportprofis vor. Diesmal im Angebot: Rinderfiletstreifen à la „Borschtsch“.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Wenn man Omas Eintöpfe etwas moderner interpretiert, kommt ein schnelles, einfaches Gericht heraus, das nicht nur schmeckt, sondern auch noch positive Effekte auf Gesundheit und Performance haben kann.

Rote Beete ist das perfekte Sportlerfood. Die zahlreichen Vitamine, Mineralien und Pflanzenstoffe verbessern den Fettstoffwechsel und die Durchblutung. Sie unterstützen die Regeneration und machen ganz einfach leistungsfähiger.

Die keimtötende und entzündungshemmende Wirkung der Schalotten, der etwas milderen Verwandten der Zwiebel, ist speziell im Winter von Nutzen. Gleiches gilt für den Weißkohl, der noch dazu reich an Antioxidantien ist.

RennRad, Abo, Mini-Abo, Banner

Jetzt die RennRad ohne Risiko testen! Zum Shop!

Rezept und Zubereitung des Profirezepts Rinderfiletstreifen à la „Borschtsch“

  • Das Rinderfilet scharf auf dem Tepan oder in der Pfanne anbraten.
  • Die Schalotte ebenso anbraten, das Kraut dazugeben und weiterrösten. Dann Champignons, Essiggurken, die gekochten Kartoffelwürfel und Rote Bete dazugeben. Mit Rindsuppe aufgießen, etwas Sahne hinzu und kochen lassen.
  • Dann das gebratene Rindfleisch unterheben und weitergaren.
  • Zum Schluss mit Salz, schwarzem Pfeffer und einem Spritzer weißem Essig abschmecken.
  • Zum Anrichten noch glattgerührter Sauerrahm und Petersilie dazu und fertig!

Rinderfiletstreifen à la „Borschtsch“: Bio-Zutaten

  • 400 g Drillingskartoffel, gekocht und in Würfel geschnitten
  • 1-2 Rote Bete, gekocht und in Streifen geschnitten
  • 400 g Rinderfiletstreifen
  • 1 Schalotte, in Streifen geschnitten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • ½ Kopf Weißkraut, in feine Streifen geschnitten
  • 200 g Champignons
  • 2 Essiggurken, in Streifen geschnitten
  • 150 ml Rindsuppe oder Rinderfond
  • 250 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, weißer Essig
  • Petersilie, gehackt und etwas Sauerrahm

Das Rezept stammt aus der Ausgabe 1-2/2018. Diese können Sie jederzeit in unserem Shop nachbestellen!


Schlagworte
envelope facebook social link instagram