KYZR Elite SLR 60, Test
Bewertung
8 / 10
Gewicht
1550 g
Preis
1038 Euro (pro Satz)
Test

KYZR Elite SLR 60: Laufradsatz im RennRad-Test

KYZR Elite SLR 60: Laufradsatz im RennRad-Test

Im Test: KYZR Elite SLR 60

Der KYZR Elite SLR 60 ist ein Geheimtipp für preisbewusste Triathleten und Tempobolzer. Was macht den Laufradsatz aus? Wo liegen seine Stärken? Der RennRad-Test.
BEWERTUNG
8 / 10
GEWICHT
1550 g
PREIS
1038 Euro (pro Satz)
TEILE DIESEN ARTIKEL

KYZR ist eine junge deutsche Laufradmarke aus Berlin. Der Gründer Stefan Hintze-Karsten war in den 1990er-Jahren selbst erfolgreicher Triathlet und hat mehrfach an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen. Am über mehrere Wochen hinweg getesteten Modell KYZR Elite SLR 60 fällt zuerst der Preis auf. Dieser fällt mit 1038 Euro vergleichsweise gering für einen Vollcarbonlaufradsatz mit dieser Felgenhöhe aus.

KYZR Elite SLR 60: Fahrverhalten

Die 25 Millimeter breiten und 60 Millimeter tiefen U-Profil-Felgen gefallen mit einer angesichts der Felgenhöhe eher moderaten Seitenwindanfälligkeit. Das Vorderrad kommt mit 20 radial von Hand in Berlin eingespeichten Sapim-CX-Ray-Messerspeichen daher. Das Hinterrad wird mit 24-Sapim-CX-Ray-Messerspeichen in 2:1-Einspeichung aufgebaut. Diese speziellen Speichen sollen besonders langlebig und stabil sein. Eine spezielle Aluminium-Behandlung und Fertigungsweise machen es möglich. Die Seitensteifigkeit der Laufräder erwies sich in der Praxis als hoch.

Die Carbonfelge ist tubeless-ready. Das Aufziehen von Schlauch und Reifen geht daher etwas schwerer von der Hand. Fährt man die KYZR Elite SLR 60 tubeless, so kann man von einem geringeren Rollwiderstand im direkten Vergleich mit Schlauch profitieren. Die Laufräder verleiteten unseren Tester quasi zu stetig hohem Tempo in der Ebene. Die Beschleunigung erwies sich auch aufgrund des geringen Gewichts von 1550 Gramm als gut, wenngleich die Elite SLR 60 ihre volle Stärke auf langen Geraden ausspielen. Auch auf langen Abfahrten macht sich die hohe Laufruhe der Laufräder bezahlt.

Werkstatt: Laufräder zentrieren in zehn Minuten

Das Bremsverhalten im Test

Die Bremsleistung war dank der mitgelieferten Swiss-Stopp-Bremsbeläge bei Trockenheit auf einem hohen Niveau. Bei Nässe ließ sie naturgemäß etwas nach. Der Bremsweg wird deutlich länger. Dennoch konnte jederzeit kontrolliert und sicher heruntergebremst werden. Auch die Hitzeentwicklung nach langen Abfahrten erwies sich als unproblematisch und jederzeit beherrschbar.

KYZR Elite SLR 60

Detailansicht des KYZR Elite SLR 60 Laufrads

KYZR Elite SLR 60 im Test: Fazit

Mit dem Elite SLR 60 liefert KYZR einen Vollcarbon-Laufradsatz, dessen Aero-Fähigkeiten und moderate Seitenwindanfälligkeit in dieser Preisklasse außergewöhnlich sind. Der nur 1550 Gramm leichte Laufradsatz überzeugt gerade in der Ebene und auf langen Geraden. Es ist ein veritabler Geheimtipp für preisbewusste Triathleten und Tempobolzer auf dem Rennrad.

Sie haben Interesse am KYZR Elite SLR 60? Dann holen Sie sich alle weiteren Informationen auf der KYZR-Website.


Schlagworte
envelope facebook social link instagram