Oakley-Jan-Frodeno
Oakley: Neues Prizm-Glas für Radsportler

Wie funktioniert die Oakley-Prizm-Technologie?

Oakley: Neues Prizm-Glas für Radsportler

Mehr Kontrast und ein verbessertes Seherlebnis. Das soll die Oakley-Prizm-Technologie bieten. Wir geben eine Übersicht über das neueste Prizm-Road-Black-Glas, das speziell für Radsportler entwickelt wurde.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Wie funktioniert die Oakley-Prizm-Technologie?

Besser sehen: Das soll mit Oakley-Prizm-Gläsern möglich sein. Die revolutionäre Glastechnologie erhöht Kontraste, sodass Nuancen wahrgenommen werden können, die mit dem bloßen Auge nicht erkennbar wären. Dies gilt für Radsportler auf Mountainbike-Trails oder auf der Straße gleichermaßen. Auch die kleinsten Details zu erkennen, ist für Radsportler unerlässlich.

Für wen wurde Oakley Prizm entwickelt?

Um den Athleten ein optimales Seherlebnis und maximalen Schutz vor äußeren Einflüssen zu bieten, hat OAKLEY die PRIZM-Technologie entwickelt. Sie bietet klare Sicht und somit zusätzliche Sicherheit und steigert so die individuelle Performance. So verschieden die Sportarten sind, so ungleich sind auch die Bedingungen, unter denen man sie betreibt. Die damit verbundenen Ansprüche der Sportler an ihre Brille sind hoch.

Durch intensive Gespräche mit den OAKLEY-Athleten, die Forschung im Bereich der komplexen Farbeninterpretation des menschlichen Auges sowie den Einsatz von Spektralkameras, hat Oakley unterschiedliche Umgebungen analysiert und die jeweiligen Farben bestimmt, die für die Wahrnehmung von Details entscheidend sind.

Jan-Frodeno-Oakley

Langdistanz-Triathlet Jan Frodeno siegte beim Ironman Frankfurt 2019.

Jan-Frodeno-Oakley-Prizm

Auf der Laufstrecke setzt Jan Frodeno auf eine Brille mit Oakley-Prizm-Glas.

Für den Radsport: Prizm Road Black

Anschließend wurden Gläser mit verschiedenen Tönungen entwickelt, die diese Farben durch die Feinabstimmung der entsprechenden Wellenlängen hervorheben. Das neue PRIZM-Road-Black-Glas ist eine Weiterentwicklung des beliebten PRIZM-Road-Glases. Die spezielle Black-Iridium-Beschichtung sorgt für ein dunkleres Glas, das auch in sehr sonnigen Situationen geringe Veränderungen in der Straßenbeschaffenheit deutlicher erkennbar macht.

Neu: Oakley Radar Ev Advancer

Das neue Prizm-Road-Black-Glas kommt unter anderem beim Modell Oakley Radar EV zum Einsatz. Der Sportbrillen-Klassiker wurde noch einmal verbessert. Die bewährten Performance-Technologien wurden für die Radar EV Advancer nochmals auf ein höheres Level gehoben. Das größere PRIZM-Glas verleiht eine frische Designästhetik und vergrößert das Sichtfeld. Zudem hält es auch Regen, Staub und Spritzwasser noch besser ab als zuvor.

Oakley Radar Ev Advancer: Der Preis

Mehr Schutz für die Augen bedeutet ein Plus an Sicherheit für den Träger. Dies soll mit der neuen Höheren Komfort ermöglicht auch die Advancer Technologie, die bereits bei den Modellen Oakley Flight Jackeet und Oakley Field Jacket zum Einsatz kommt. Sie sorgt für eine optimale Luftzirkulation und verhindert so lästiges Beschlagen und Wärmestaus. Die Brille ist in vielen verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Der Preis für Oakley Radar EV: ab 192 Euro.


Schlagworte
envelope facebook social link instagram