S-Works Prevail II Vent
S-Works Prevail II Vent

Neu von Specialized: S-Works Prevail II Vent

S-Works Prevail II Vent

Gegen Überhitzen: Specialized präsentiert den neuen Rennradhelm S-Works Prevail II Vent, der für eine besonders gute Temperaturregulation am Kopf sorgen soll.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Beim neuen Rennradhelm S-Works Prevail II Vent steht die Belüftung im Fokus. Durch eine um 20 Prozent reduzierte Oberfläche soll die Luft um bis zu 20 Prozent besser um den Kopf zirkulieren können. In der Mitte und an den Seiten des Helmes wurden sieben Schaumstoffverbindungen durch deutlich schmalere Aramidbrücken ersetzt. Dadurch sollen die Belüftungskanäle effizientere, kühlende Luftströme am Kopf ermöglichen.

S-Works Prevail II Vent

Besser belüftet: Die Temperaturregulation soll eine bessere Leistungsfähigkeit ermöglichen.

S-Works Prevail II Vent: schnellerer Luftstrom

Im Vergleich zum S-Works Prevail II soll bei der neuen Vent-Version der Luftstrom am Kopf mit einer um 18 Prozent höheren Geschwindigkeit fließen können. Der schnellere Luftstrom soll eine schnellere Wärmeableitung und damit eine effektivere Kühlung ermöglichen. Auch der Luftwiderstand soll dadurch verringert werden können: Laut Specialized sollen sich auf einer Strecke von 40 Kilometern dadurch bis zu sechs Sekunden einsparen lassen.

S-Works Prevail II Vent

Der optimierte, schnellere Luftstrom soll auch der Aerodynamik dienen.

Das Innenskelett des neuen S-Works Prevail II Vent wurde laut Specialized gegenüber dem bestehenden Modell komplett überarbeitet. Durch Aramidverstärkungen soll die innere Festigkeit erhöht worden sein. Sie ersetzen als deutlich schmalere Konstruktion viele Schaumstoff-Brücken in der Mitte und an den Seiten des Helmes.

Verstärkungen und Einsparungen: S-Works Prevail II Vent

Der S-Works Prevail II Vent besteht aus Energy-Optimized-Multi-Density EPS, das bei einem Aufprall die Energie verteilen soll. Er verfügt zudem über ein MIPS-SL-Befestigungssystem, das Verletzungen durch Rotationsbewegungen des Gehirns bei einem seitlichen Aufprall verhindern soll. Das MIPS-„Watchband”-System soll eine Beweglichkeit von zehn bis 15 Millimetern in jede Richtung ermöglichen.

Top-Profis wie die Strade-Bianche-Siegerin Chantal van den Broek-Blaak tragen den neuen S-Works Prevail II Vent.

Die perforierte, atmungsaktivere Polsterung wurde exklusiv für den S-Works Prevail II Vent überarbeitet. Durch einen perforierten Ripstop soll die Atmungsaktivität verbessert werden, indem Feuchtigkeit besser verdunsten kann.

S-Works Prevail II Vent: Angi & MIPS

Auch im S-Works Prevail II Vent ist ein ANGi-Crash-Sensor integriert. Dieser kann einen Sturz oder Aufprall erkennen. Über die Verbindung mit der iOS- oder Android-App kann er direkt eine Textnachricht an vorab definierte Kontakte senden. Der Sensor synchronisiert sich zudem mit Specializeds Ride-App und Strava, um eine GPS-Aufzeichnung zu ermöglichen.

RennRad 4/2021, Banner

Bestseller-Rennräder im Test, packende Reportagen und ein 16-seitiges Trainingsspezial: Hier können Sie die RennRad 4/2021 als Printausgabe oder E-Paper bestellen!

Das Mindset-HairPort-II ist ein fein justierbares und in der Höhe verstellbares Befestigungssystem. Das dünne, weiche und leichte 4X-DryLite-Gewebe der Riemen soll auch bei Schweiß oder Regen seine Struktur beibehalten. Das Tri-Fix-Y-Riemendesign soll den Komfort erhöhen und die Anpassung erleichtern. Das integrierte Gewebesystem soll für einen leichten Aufbau und Robustheit sorgen.

S-Works Prevail II Vent

Der Preis des neuen S-Works Prevail II Vent: 319,90 Euro.

Der neue S-Works Prevail II Vent ist in vier verschiedenen Farb-Designs und in drei verschiedenen Größen erhältlich. Das Gewicht liegt in der Größe M inklusive des Angi-Sensors bei 227 Gramm. Der Preis liegt laut Specialized bei 319,90 Euro. Mehr Informationen gibt es auf der Website von Specialized.

Im Vorjahr präsentierte Specialized bereits das besonders stark belüftete Schuh-Modell S-Works 7 Vent. Auch bei diesem liegt der Fokus darauf, durch eine verbesserte Temperaturregulation eine bestmögliche Leistungsfähigkeit zu ermöglichen. Beim zuvor präsentierten Modell Exos liegt der Fokus auf einem sehr geringen Gewicht von nur etwa 150 Gramm pro Schuh. Das neue Schuh-Modell S-Works Ares bietet neben einer extrem hohen Steifigkeit vor allem eine für eine effiziente Kraftübertragung optimierte feste Passform, wie unser Test zeigt.

S-Works Prevail II Vent

Wie beim Radschuh S-Works 7 Vent setzt Specialized beim S-Works Prevail II Vent auf eine verbesserte Leistungsfähigkeit durch die Temperaturregulation.

Folgende Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Specialized Tarmac SL7: Allrounder

Neues Specialized Diverge: Gravel-Bike

Roval Alpinist CLX und Rapide CLX: Top-Laufräder

S-Works Power Mirror: 3D-Druck-Sattel

Schlagworte
envelope facebook social link instagram