Trainingstipp

Wie optimiere ich meine Trittfrequenz? Training, Tipps und Tricks

Training: die richtige Trittfrequenz

How To: Wie findet man als Hobbyradsportler die richtige Trittfrequenz?
TEILE DIESEN ARTIKEL

Die Optimierung der Frequenz

Eddie Flechter, Leiter der Sportwissenschat bei Wattbike, gibt hier seine Erfahrungen zum Thema Trittfrequenz weiter: Viele Hobby-Radsportler fahren einen zu hohen Gang und dadurch mit zu geringer Trittfrequenz. Eine solche Fahrweise verursacht eine höhere körperliche Belastung. Dabei ist die Sache, vereinfacht gesagt, ganz einfach: Verringern Sie den Widerstand und treten Sie schneller – unabhängig davon, ob Sie versuchen, Ihre Spitzenleistung, Endschnelligkeit oder Ausdauer zu verbessern.

Minimum: 90 U/min

Dies ist eine einfache Anweisung, die für viele Hobbyfahrer gelten kann. Treten Sie mit einer Frequenz von mindestens 90 U/min, selbst auf einer Erholungsstufe, und erhöhen Sie die Frequenz über die Trainingszonen hinweg durch eine Kombination von niedrigeren Gängen und einer höheren Kadenz. Die Abwechslung sorgt für neue Trainingsreize und damit Anpassungsprozesse des Organismus.

Warum halte ich die Trittfrequenz für so wichtig?

Sie trägt zu einer besseren Tritttechnik bei, die es Ihnen ermöglicht, die gleiche Leistung bei einer niedrigeren physiologischen Belastung zu erzielen. Daher können Sie eine höhere Trittfrequenz, einen größeren Gang oder beides benutzen und eine höhere Trittgeschwindigkeit mit einem größeren Gang für den gleichen Kraftaufwand verwenden. Das ist es im Wesentlichen: Sie erzielen ein rundum höheres Leistungsvermögen und werden schneller. Für einige mag der Leistungszuwachs nur gering sein, während er für andere erheblich ist. Die richtige Kombination von Tritttechnik, Trittgeschwindigkeit, richtigem Gang und Ausgangsleistung mit der Herzfrequenz bildet eine wirksame Synthese von Parametern zur Verbesserung der allgemeinen Leistung auf dem Rad.

Das Training – Tipps, Anleitung

Zunächst sollten Sie Ihre Trainingszonen hinsichtlich Leistung und Herzfrequenz kennen. Ermitteln Sie einen Gang, in dem Sie beim Treten mit 90 U/min in Ihrer Regenerationszone bleiben. Verwenden Sie dann für jede nachfolgende Trainingszone eine Kombination aus höherer Trittfrequenz und höherem Gang, um die richtige Reaktion für die betreffende Zone zu erzeugen.

Trainings-Beispiel: Wenn Sie zum Beispiel eine 20-minütige Schwelleneinheit fahren, würde ich einen Gang für eine Trittfrequenz von 95-100 U/min wählen.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram