Lachsforelle, Essen, Rezept, Zubereitung, Bora-Hansgrohe
Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa: Profirezept des Teams Bora-Hansgrohe

Profirezept: Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa

Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa: Profirezept des Teams Bora-Hansgrohe

Das Team Bora-Hansgrohe stellt für RennRad in einer festen Rubrik Rezepte für Radsportprofis vor. Diesmal im Angebot: Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Dies ist das Lieblingsgericht von Bora-Hansgrohe-Profi Lukas Pöstlberger. Wer denkt nicht gerne an den Start des letztjährigen Giro d’Italia zurück, als der Österreicher überraschend die erste Etappe gewinnen konnte.

Eine gesunde Sportlerernährung darf zu etwa einem Viertel aus Proteinen bestehen. Sowohl Quinoa als auch der Fisch sind sehr eiweißreich. Der Lachs bietet zudem wichtige Omega-3-Fettsäuren, zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Er ist gut verträglich und abends genossen, unterstützt die Aminosäure Tryptophan auch einen erholsamen Schlaf.

Radieschen sind Vitalstoffbomben (Vitamine A, B1, B2 und C) und liefern Eisen, Calcium und Kalium. Das enthaltene Senföl hat zusätzlich einen antibakteriellen Effekt und kann gegen Pilze und Viren im Magen-Darm-Trakt wirksam sein.

RennRad, Abo, Mini-Abo, Banner

Jetzt die RennRad ohne Risiko testen! Zum Shop!

Rezept und Zubereitung des Profirezepts Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa

  • Quinoa mit kaltem Wasser waschen und weichkochen. Die Zucchiniwürfel in Olivenöl braten, Tomaten und Quinoa dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Den Frischkäse dazugeben und abkühlen lassen.
  • Die Lachsforellenfilets von der Seite einschneiden, mit der Quinoamasse füllen und auf dem Tepan oder in der Pfanne braten.
  • Die Radieschen in Spalten schneiden und in Nussöl anbraten. Den Wildkräutersalat mit einem Dressing aus Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer anmachen. Schließlich den Fisch auf einem Radieschen-Wildkräuter-Bett anrichten.

Gegrillte Lachsforelle mit Quinoa: Bio-Zutaten

  • 8 EL weißer Quinoa
  • 1 Zucchini, in Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • 2 EL Tomatenwürfel
  • Natursalz, weißer Pfeffer
  • 2 Limetten, ausgepresst
  • 2 EL Schaffrischkäse
  • 4 Lachsforellenfilets, entgrätet
  • 12 Radieschen
  • 2 EL Nussöl
  • 200 g Wildkräutersalat

Kochdauer: Zehn Minuten Vor- und zehn Minuten Zubereitungszeit

Jetzt RennRad-Händler finden!

Das Rezept erschien in der Ausgabe 4/2018. Diese können Sie jederzeit in unserem Shop nachbestellen!


Schlagworte
envelope facebook social link instagram