Teryaki-Hähnchen: Profirezept des Teams Bora-Hansgrohe

Profirezept: Teryaki-Hähnchen

Teryaki-Hähnchen: Profirezept des Teams Bora-Hansgrohe

Das Team Bora-Hansgrohe stellt für RennRad in einer festen Rubrik Rezepte für Radsportprofis vor. Diesmal im Angebot: Teryaki-Hähnchen.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Zum Start der Saison ist es wichtig, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Wenn man sich hauptsächlich pflanzlich, ballaststoff- und proteinreich sowie mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren ernährt, schafft man bereits eine gute Basis.

Um nur einige Vorteile des Teriyaki-Hähnchens von Team- und BORA-Köchin Vroni Lutz zu nennen: sowohl Knoblauch als auch Ingwer wirken desinfizierend und stärken die Immunabwehr. Der frische Koriander ist eisenreich, entgiftet, senkt den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel und ist verdauungsfördernd. Der Sesam liefert einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, hochwertiges Protein und ist ein ausgezeichneter Magnesium- und Kalziumlieferant.

Das Teriyaki ist rundum gesund, leistungsstimulierend und vor allem lecker. Essentiell für Hobbysportler ist jedoch, dass man das Gericht sehr leicht und schnell nachkochen kann.

Miniabo, Banner

Zum Shop!

Rezept und Zubereitung des Profirezepts Teryaki-Hähnchen

  • Die Hähnchenbrust anbraten, dann Ingwer, Knoblauch und Tamarinde dazugeben und mitbraten. Mit Sojasoße ablöschen.
  • Dann die Gemüsescheiben hinzugeben und mitbraten. Das Ganze noch einmal mit wenig Sojasauce ablöschen, mit Zucker abschmecken und dann einkochen lassen.
  • Zum Schluss alles auf den Avocadoscheiben anrichten und noch Sesam und Koriander darüberstreuen. Wer mag, kann das Teriyaki mit Vollkornreis kombinieren.

Teryaki-Hähnchen: Bio-Zutaten

  • 4 Hähnchenbrustfilets (in Stücken)
  • Tamarinde (optional)
  • 2 cm Ingwer (fein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 100 ml Sojasauce
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 2 Karotten (in Scheiben)
  • 1 Handvoll Sojasprossen
  • 1 Avocado (in Scheiben)
  • 2 Stängel Stangensellerie (in Streifen)
  • 1 kleine Zucchini (in Scheiben)
  • 1 EL Sesam
  • 3 Stängel Koriander (fein gehackt)

Dieses Profirezept erschien in der RennRad-Ausgabe 4/2018. Diese ist in unserem Shop als E-Paper sowie im Print-Format erhältlich!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram