Bikebeat, Test
Bikebeat-Laufräder im RennRad-Test: Überflieger Pro

Bikebeat: Überflieger Pro

Bikebeat-Laufräder im RennRad-Test: Überflieger Pro

RennRad hat als erstes Medium einen Laufradsatz des jungen Herstellers Bikebeat getestet. Die Daten, das Gewicht, der Preis des Modells Überflieger Pro im Überblick. Plus: Wir verlosen einen Bikebeat-Überflieger-Laufradsatz im Wert von 1499 Euro.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Als erstes Medium erhielt RennRad einen Laufradsatz des jungen deutschen Herstellers Bikebeat zum Test. Die Daten des Bikebeat-Laufradsatzes „Überflieger Pro“ klingen vielversprechend:

  • Felgenhöhe: 45 Millimeter
  • Reifenbreiten: zwischen 23 und 33 Millimeter
  • Mig-70-/Mag-170-Naben von Tune
  • Sapim-CX-Ray-Speichen, 20 vorne, 24 hinten
  • Freilauf: Shimano/Sram 10- oder 11-fach, Campagnolo, 9-, 10- oder 11-fach
  • Gewicht: 1290 Gramm
  • Preis: 1799 Euro

In Anbetracht des sehr geringen Gewichts erscheint der Preis kompetitiv. Zudem ist dieser Laufradsatz vollständig in Deutschland hergestellt. Entwickelt und designed werden die Laufräder ebenso vollständig in Deutschland.

Bikebeat: Informationen zur Produktion

Zur Produktion der Carbonfelgen kommt ein spezieller Flechtprozess zum Einsatz, durch den die unidirektionalen (UD) Carbonfasern bessere mechanische Kennwerte haben sollen. Durch den maschinellen Flechtprozess soll es keine Lufteinschlüsse im Carbon geben, zudem keine Überlappungen. Die Verteilung des Harzes über die Fasern soll besonders gleichmäßig sein, dadurch sind die Verbindungen sicher, zudem kann so vermieden werden, dass überschüssiges Material eingesetzt wird. Das Carbon soll somit besonders hitzebeständig sein, die Gefahr der Delamination der Fasern soll damit wegfallen. Gerade bei Abfahrten, auf denen lange und viel gebremst wird, kann das ein großer Sicherheitsvorteil sein.

Neben dem Überflieger Pro gibt es auch die Basis-Version Überflieger. Sie ist mit 1390 Gramm Gewicht pro Laufradsatz ebenfalls sehr leicht. Der Preis: 1499 Euro. Die Bikebeat-Laufräder sind Tubeless-ready. Sie eignen sich also ebenso für den Einsatz mit klassischen Draht- oder Faltreifen wie mit schlauchlosen Tubeless-Systemen. Bald werden die Laufräder zudem auch als Disc-Version erhältlich sein.

Bikebeat-Dauertest und Verlosung: in RennRad-Ausgabe 4/2019

Das Ergebnis des ausführlichen Dauertests erscheint in der RennRad-Ausgabe 4/2019. Zudem werden wir einen Laufradsatz des Modells „Überflieger“ im Wert von 1499 Euro verlosen! Weitere Informationen sowie die Teilnahme an der Verlosung gibt es hier.

Weitere Informationen zu den Laufrädern, zum Herstellungsprozess und zur Verfügbarkeit der Laufräder gibt es auf der Website von Bikebeat.

Banner, RennRad 3/2019, Bewerbung

Zum Shop!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Rennrad-Laufräder im Test: Systemvergleich und Gefahren


Schlagworte
envelope facebook social link instagram