Gravel-Kolumne, Gravel, RennRad
Gravel-Kolumne: Was ist ein Gravelbike? Was macht Gravelräder aus?

Abseits

Gravel-Kolumne: Was ist ein Gravelbike? Was macht Gravelräder aus?

Wald, Schotter, Trails, Natur – abseits von Straßen und Autos: Ein Gravelbike bietet Freiheit. Diese erfahren und erleben wir in dieser neuen Kolumne.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Die Straße macht einen weiten Bogen nach links, doch wir biegen scharf rechts ab. In den Wald. Es wird lauter, der Schotter unter den Reifen knirscht, das Rad macht sich bemerkbar und das Gepäck klappert leicht an seinem Platz. Asphalt, Waldboden, Schotterstraßen, Trails – das alles ist mit einem Rad möglich: einem Gravel-Bike. Noch ist es nur ein Test in den Wäldern um München, doch unsere Fahrten werden länger werden: Mehrtagestouren abseits der Straßen, in der Natur, weit weg von Verkehr und Gedränge. Mit allem, was man braucht, am Rad: Zelt, Schlafsack, Gaskocher. Dies ist die eine Seite des Gravelbikes.

Die andere sind Events wie das „Dirty Kanza“: Radrennen auf Schotter und Feldwegen. Rennen, Training, Abenteuer – Gravelbikes sind Räder für viele Zwecke und Terrains.

Die Faszination Gravel kompakt in einer Sonderausgabe: Gravelräder, Allwettertrikots und Offroad-Pedale im Test, dazu packende Reportagen – jetzt das Gravel Spezial des RennRad-Magazins bestellen!

Gravelbike: Ein Rad für alle Fälle

Die Artikelserie im RennRad-Magazin soll klären, was sie alles können. Die Definition, was ein Gravelbike ist, gestaltet sich schwierig. Es ist weder ein Rennrad mit breiteren Reifen noch ein verändertes Cyclocross-Rad.

Gravelbikes sind auf Komfort, Langstreckentauglichkeit, Touren und die Geländegängigkeit ausgelegt – sie sind so etwas wie die „eierlegenden Wollmilchsäue“ unter den Fahrrädern. Die Einsatzgebiete – Asphalt, Schotterwege, Trails – sind so vielfältig wie die Ausrichtungen der einzelnen Modelle.

­So kann etwa die Bereifung von 30 bis zu 47 Millimetern reichen. Spezielle Gruppen wie die Shimano GRX wurden in den letzten Jahren speziell für den Einsatz an Gravel-Rädern entwickelt. Zudem finden sich an vielen Gravelbikes Ösen zur Anbringung von Schutzblechen oder Gepäckträgern.

Gravel Spezial, Banner

Gravelbikes, Allwettertrikots und Offroad-Pedale im Test – dazu packende Reportagen: das Gravel Spezial des RennRad-Magazins ist jetzt hier im Shop erhältlich!

Gravel steht für Vielseitigkeit

Diese Fahrradgattung ist aufgrund ihrer Vielseitigkeit bestens zum Bikepacking wie auch zum Ganzjahrespendeln geeignet. Eine Grundausstattung für das Bikepacking wird in Ausgabe 5/2020 des RennRad-Magazins vorgestellt. In der nächsten Folge wird es konkret um Tourenplanung und Navigation gehen – gerade auch für mehrtägige Touren, die sich mit Anwendungen wie komoot Premium von zu Hause aus bis ins Detail planen lassen.

RennRad 5/2020: Alle Inhalte der Ausgabe

Zudem stellen wir Events vor – herausfordernde Eintagesrennen ohne Gepäck und legendäre Selbstversorger-Events. Diese Veranstaltungen sollen auch das Lebensgefühl Gravel verdeutlichen. Geselligkeit und Miteinander werden in dieser Community vorgelebt, auch Ex-Profis wie Ian Boswell und Peter Stetina haben beim Gravel ihre Passion gefunden.

Die passende Vorbereitung auf Events wie das Dirty Kanza oder die private Bikepacking-Tour in der Umgebung wird ebenfalls in einer der nächsten Kolumnen thematisiert. Gravelbiken ist so vieles – vor allem eines: Freiheit.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram