Kufsteinerland Radmarathon
Dritte Auflage 2018

Kufsteinerland Radmarathon

Kufsteinerland Radmarathon: Dritte Auflage 2018

Zwei Tage voller Radsport: der Kufsteinerland Radmarathon geht 2018 in die dritte Runde. Das Rennen führt über Abschnitte der WM-Strecke.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Im Zeichen des Radsports: Am 8. und 9. September 2018 wird im Kufsteinerland kräftig in die Pedale getreten. Beim Festungsstadtsprint am Samstag und dem Kufsteinerland Radmarathon am Sonntag werden zahlreiche Teilnehmer und Besucher erwartet.

Höhepunkt zum Saisonabschluss

Mit dem Kufsteinerland Radmarathon biegt nicht nur die Radsaison in die Zielgerade, sondern auch zahlreiche ambitionierte Profis, Hobby-Sportler und Genussradler, die sich das Jedermannrennen vor der Winterpause nicht entgehen lassen. Am Sonntag, den 9. September 2018, stellen sich die Teilnehmer dem 125 Kilometer langen Rundkurs und überwinden dabei 1.800 Höhenmeter. Die anspruchsvolle Strecke führt von Kufstein durch das Thierseetal zurück zum Lauf des Inns, macht einen Abstecher nach Brandenberg und führt wieder durch das Inntal und das Hochplateau rund um den Kurort Bad Häring zurück in die Kufsteiner Innenstadt. Lenkt man den Blick von der Strecke abseits, wechseln sich imposante Berggipfel, glänzende Seelandschaften und grüne Wälder ab. Für all jene, die es lieber etwas gemütlicher angehen möchten, gibt es eine zweite Strecke zur Auswahl. Nicht minder schön als die längere Route präsentiert sich die beliebte Radmarathon Panoramatour. Über 50 Kilometer und 450 Höhenmeter dreht der Kurs eine Runde durch das Inntal und durchquert dabei elf wunderschöne Dörfer im und rund um das Kufsteinerland.

Kufsteinerland Radmarathon

Imposante Berggipfel, glänzende Seelandschaften und grüne Wälder. Foto: Sportalpen

UCI Straßenrad WM 2018

Der Radsportvirus bleibt Kufstein sogar noch länger erhalten. Drei Wochen nach dem Kufsteinerland Radmarathon kämpfen die weltbesten Straßenradfahrer um den Weltmeistertitel bei der UCI Straßenrad WM 2018. Kufstein ist als einer von vier Startorten mit dabei. Wer vor den Profis Teile der WM-Strecke inspizieren will, stellt sich am besten am 9. September an die Startlinie des 3. Kufsteinerland Radmarathons. Das Jedermannrennen führt an einigen Stellen entlang der WM Strecke.

Festungsstadtsprint am Samstag

Den Auftakt für die zweitägige Veranstaltung macht am 8. September der 1,3 Kilometer lange Festungsstadtsprint. Um 18 Uhr beginnt das kurze, aber anspruchsvolle Gaudirennen am Fischergries. Über das Stadtzentrum führt der Weg in engen Serpentinen die Festung hinauf. In diesem Fall gilt allerdings nicht das alte Tiroler Sprichwort „Da Gschwinda, da Gsinda“, sprich der Schnellste gewinnt. Stattdessen nimmt derjenige die Siegertrophäe mit nach Hause, der sich am nächsten an die Durchschnittszeit herantastet. Mit welchem „Drahtesel“ der Sprint gemeistert wird, bleibt jedem selbst überlassen: gewertet werden die Kategorien Rennrad, E-Bike, MTB und Nostalgie-Rad. Anschließend bieten renommierte Experten spannende Einblicke in Sachen Ernährung und Training. Die Fachvorträge starten um 19:30 Uhr bei freiem Eintritt.

Kufsteinerland Radmarathon

Nicht nur 120 Kilometer, sondern auch 1800 Höhenmeter. Foto: Dominik Kiss

Rund um das Rad

Die Organisatoren haben auch dieses Jahr keine Kosten und Mühen gescheut und bieten abseits des Wettbewerbs ein attraktives Rahmenprogramm. Für Interessierte öffnet am Rennsonntag bereits um 7.30 Uhr die „Rad Expo“. Ab 8.30 Uhr lotst das ÖAMTC-Team unter dem Motto „Sicherheit mit Spaß“ Kinder durch einen tollen Parcours. Im Kultur Quartier gibt es ab 11 Uhr eine Pasta-Party und natürlich können sich die Zuschauer im Start- und Zielbereich auf eine tolle Stimmung freuen. Anmeldungen und Informationen unter www.kufsteinerland-radmarathon.at.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram