In der Rennradregion Wels
Mehr Höhenmeter

Mehr Höhenmeter: Rennrad-Region Wels

Zuwachs in der Streckenauswahl: Die Rennradregion Wels hat neue höhenmeterreiche Touren parat.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Die Rennradregion Wels ist bekannt für vielfältige Streckenmöglichkeiten. Jetzt gibt es Zuwachs in der ausführlichen Tourensammlungen: eine neue bergige Runde soll ein neues Highlight für Radsportler werden: Die Hausruck-Tour mit 1286 Höhenmetern auf 114 Kilometern. Bei den heimischen Radsportlern ist die Strecke aber nicht nur wegen ihres guten Trainingsreizes als „Wadl-Beißer“ beliebt, sondern auch wegen ihrer landschaftlichen Attraktivität.

Trainingsreiz und Naturgenuss

Man startet in Wels und erreicht nach gut 30 Kilometern das ehemalige Braunkohlerevier im Hausruckwald. Dann beginnen auf der Runde durch dichte Wälder und Luftkurorte die Anstiege. Auch diese Runde lässt sich gemeinsam mit den Einheimischen fahren, bei deren gemeinsamen Ausfahrten man sich anschließen kann. Diese und viele weitere Touren machen die Rennradregion Wels zu einem Ziel für Radsportler, das man ideal in Form des „Stadt-Land-Fluss Packages“ erkunden kann.

Stadt-Land-Fluss

Dieses Package gibt es in der Drei- und Vier-Sterne Hotellerie ab 129 Euro mit zwei Übernachtungen und Frühstück, After-Bike-Snack nach der Tour und XXL-Goodie-Bag (unter anderem mit Einkaufsgulden, Kapperl, Ärmlingen, Übersichtskarte und den Strecken als GPS-Download). Viele weitere Informationen, Beschreibungen und Fotos sind unter www.wels.at/rennrad zu finden.

Ohne Risiko testen!

Schlagworte
envelope facebook social link instagram