Van Rysel 900 CF, Test, Kaufberatung
Bewertung
8 / 10
Gewicht
8,06 kg
Preis
1599 Euro
Test

Van Rysel 900 CF im Test: Bewertung des preiswerten Rennrads

Van Rysel 900 CF im Test: Bewertung des preiswerten Rennrads

Van Rysel 900 CF im Test

Das Van Rysel 900 CF ist ein sportliches Wettkampfrad. Welche Stärken hat das preiswerte Rennrad? Wo liegen Schwächen? Der Test.
BEWERTUNG
8 / 10
GEWICHT
8,06 kg
PREIS
1599 Euro
TEILE DIESEN ARTIKEL

Van Rysel ist die Radsport-Marke des französischen Sportwaren-Riesen Decathlon. Der Carbonrahmen des Van Rysel CF 900 besteht aus Evo-Dynamic-Carbonfasern: einer Mischung von High-Modulus- und Intermediate-Modulus-Fasern, mit der sich steife und zugleich leichte Rahmen produzieren lassen. Das abfallende Oberrohr verkleinert die Rahmendreiecke und sorgt für zusätzliche Steifigkeit. Bei Antritten und Sprints war die direkte Kraftübertragung am Tretlager deutlich zu spüren, der Vortrieb erwies sich als sehr gut. Die Carbongabel ist ebenfalls steif und sorgt für ein sehr direktes Lenkverhalten.

Die erfahrenen Tester mit einer guten Fahrtechnik und Radbeherrschung waren vom rennlastigen Steuerverhalten des Van Rysel 900 CF überzeugt. Auch die sportliche, gestreckte Sitzposition kommt Rennfahrern entgegen. Der Komfort ist dagegen auf keinem sehr hohen Niveau.

Trotz des weichen Sattels und der versetzten Sattelstütze waren im Sitzbereich Unebenheiten des Untergrundes sehr deutlich zu spüren. An der Front überzeugte die Ergonomie des am Oberlenker leicht abgeflachten Lenkers. Jedoch war auch hier das sehr direkte Feedback des Untergrundes klar zu spüren.

Preiswerte Rennräder im Test: Räder zwischen 1299 Euro und 1599 Euro

R2C2, Banner

Der RennRad Cycling Club – Deine Leidenschaft. Dein Club. Jetzt alle Informationen einsehen!

Schaltgruppe, Bremsen, Laufräder

Klassisch für den Einsteigerbereich sind eine Shimano-105-Gruppe sowie Mavics Aksium-Laufräder mit Mavic-Yksion-Reifen. Die Übersetzung an der Kurbel passt zum Rennanspruch des CF 900 – eine Semi-Kompaktkurbel mit Kettenblättern mit 52 und 36 Zähnen. Für nicht zu lange oder zu steile Anstiege hält das Ritzelpaket mit bis zu 28 Zähnen ausreichend leichte Gänge bereit. Die Schaltperformance der 105 ist gewohnt solide und zuverlässig.

Die klassisch montierten Bremsen greifen die Flanken der Aluminium-Laufräder fest und sicher. Die Bremsleistung nimmt jedoch bei Nässe etwas ab.

Mavics Aksium-Laufräder erwiesen sich als solide, die Steifigkeit ist jedoch nicht auf dem Niveau des Rahmens. Fahrer mit Rennambitionen könnten hier nachrüsten. Auch die 25 Millimeter breiten Yksion-Reifen bieten hinsichtlich des Grips bei Nässe sowie des Rollwiderstandes Tuning-Potenzial. Angesichts des Preises, der Fahrdynamik und des Gewichts ist die Ausstattung jedoch überzeugend.

Detailaufnahmen des Van Rysel 900 CF

Das neue Schaltwerk und die gesamte Schaltgruppe der Shimano 105 überzeugen.

Van Rysel 900 CF, Test, Kaufberatung

Der Carbonrahmen überrascht mit guten Steifigkeitswerten im Tretlagerbereich.

Van Rysel 900 CF im Test: Fazit

Das Van Rysel 900 CF ist das Wettkampfrad dieses Testfeldes. Die recht aggressive und gestreckte Geometrie ist auf Sportlichkeit ausgelegt. Die Steifigkeit des Rahmen-Gabel-Sets ist sehr hoch, der Komfort ausbaufähig. Die Ausstattung ist solide, die Preis-Leistung ordentlich.

Van Rysel 900 CF, Test, Kaufberatung

Van Rysel 900 CF im Test: Charakter und Fazit

Van Rysel 900 CF: Technische Details

Gewicht 8,06 Kilogramm
Rahmen Ultra Evo Dynamic Carbon
Größe XS, S, M, L, XL
Gabel Ultra Vollcarbon
Bremsen Shimano 105 BR7000
Schaltgruppe Shimano 105 R7000
Übersetzung Vorne: 52/36 Hinten: 11-28
Laufräder Mavic Aksium
Reifen Mavic Yksion; 25 mm
Vorbau Btwin Oversize; 100 mm
Lenker Van Rysel Oversize Ergo; 400 mm
Stütze Btwin Sport
Sattel Van Rysel

Schlagworte
envelope facebook social link instagram