Sram Force eTap AXS
Sram Force eTap AXS: Technik, Preise, Übersetzung

Neuheit: Sram Force eTap AXS

Sram Force eTap AXS: Technik, Preise, Übersetzung

Erstmals gibt es die Sram Force als elektronische Schaltgruppe. Die Unterschiede zur Topgruppe Red eTap liegen im Detail. Die Preise, Übersetzungsbandbreiten und alle Technik-Infos zur neuen Sram-Schaltgruppe gibt es hier.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Keine Monate nach der Überarbeitung der Topgruppe Sram Red eTap, stellt Sram erstmalig die Force als elektronische Schaltgruppe vor. Die „kleine Schwester“ bekommt daher auch alle Attribute der edlen Red eTap verpasst, erfreulicherweise zu einem wesentlich günstigeren Preis. Die neue Sram Force eTap AXS soll vor allem in der Mittelklasse auf Kundenfang gehen und der beliebten Shimano Ultegra Di2 Marktanteile abgewinnen.

Sram Force eTap Test

Ohne Kabel: Die neue Sram Force eTap AXS schaltet wie die Red eTap komplett kabellos.

Sram Force eTap AXS: Zwölffach-Gruppe

Die Sram Force eTap AXS übernimmt beinahe alle charakteristischen Eigenschaften der Red. Die Unterschiede liegen im Detail. So ist der einteilige Kurbelstern mit integriertem Leistungsmesser der teureren Red eTap AXS vorbehalten, die Force eTap AXS bekommt einen Vier-Arm-Spider und angeschraubte Blätter. Die „Profi“- Übersetzung mit 50/37-Zähnen, sowie die Mono-Kurbeln mit 48- oder 50-Zähnen sind ebenfalls nur mit Red-Label erhältlich.

Das sollen die Unterschiede auch schon gewesen sein, alle übrigen Teile sind der Red verblüffend ähnlich und bedienen sich auch der „AXS“-App zur individuellen Konfiguration oder für Firmware Updates.

Sram Force eTap AXS Test

Am Schaltwerk verbirgt sich der Akku, der die kabellosen Schaltvorgänge ermöglicht.

Sram Force eTap AXS: Die Übersetzungen

Da die Force eTap als Zwölffach-Gruppe ebenfalls ein kleineres, Zehner-Ritzel bekommt, wurden auch ihr kleinere Kettenblätter verliehen. Die Übersetzung 48/35 der neuen Sram-Zwölffach-Gruppen ersetzt den bisherigen Semi-Kompakt-Standard mit 52/36 Zähne. Die Kompaktkurbel mit 50/34 wird nun durch 46/33-Zähne zählende Kettenblätter ersetzt. In Verbindung mit den drei verfügbaren Kassettenoptionen von 10-26-, 10-28- und 10-33-Zähnen wird ein breiteres Übersetzungsspektrum bei geringeren Überschneidungen ermöglicht. Die geringere Differenz von nur noch 13 Zähnen zwischen den Kettenblättern soll für geschmeidigere Gangwechsel sorgen. Gleichzeitig soll das Risiko von abspringenden Ketten geringer werden.

Sram Force eTap AXS Test

Einfach: Die Force eTap AXS gibt es auch mit Einfach-Antrieb, also mit nur einem Kettenblatt.

Sram Force eTap AXS: Mono-Kettenblätter

Weiterhin erhältlich sind die Mono-Kettenblätter von 36- bis zu 46-Zähnen, die vor allem im Cross- und Gravelbereich ihre Berechtigung und eine feste Fangemeinde haben. Der Schaltwerkskäfig wird bei harten Schlägen durch ein „Orbit“ getauftes Ölbad gebremst. Sowohl für Straße als auch Cross, einfach oder zweifach, ist damit nur noch ein einziges Schaltwerk nötig.

Zu guter Letzt wurde auch die mechanische Bremse überarbeitet. Sie soll nun breitere Reifen aufnehmen und kommt in edlem, dunklem Finish daher.

Sram Force eTap AXS

Die neue Sram Force eTap AXS ist ab sofort erhältlich, auch an Kompletträdern wie zum Beispiel bei Specialized.

Sram Force eTap AXS: Die Preise

Die neue Force eTap AXS soll als Gegenspieler zur schier übermächtigen Shimano Ultegra Di2 etabliert werden. Die Preise für die neue Sram Force liegen aber klar über dem Shimano-Pendant. Der Preis für das Schaltgruppenset in Disc-Variante liegt in der Version mit zwei Kettenblättern bei 2548 Euro, die Version mit Mono-Kettenblatt kostet 2148 Euro. Die Felgenbremsen-Variante wird nach Auskunft von Sram in der Version mit zwei Kettenblättern 2408 Euro und in der Version mit Mono-Kettenblatt 2058 Euro kosten. Die Sram Force eTap AXS ist ab sofort auf den verschiedensten Komplett-Rädern zu finden und beim Fachhändler erhältlich.

Disc-Schaltgruppen im Test: Shimano, Campagnolo, Sram


Schlagworte
envelope facebook social link instagram