Émonda ALR
Leicht, steif und auch mit Disc

Trek Émonda ALR: auch mit Disc

Trek Émonda ALR: Neuer Rahmen & Disc-Version

Trek präsentiert das komplett überarbeitete Émonda ALR, auch als Disc-Version. Der steife Aluminium-Rahmen wiegt in Rahmengröße 56 nur 1112 Gramm.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Trek hat seinen Leichtgewicht-Klassiker Émonda ALR überarbeitet. Der neue Aluminiumrahmen der Serie für das Modelljahr 2019 ist vor allem leichter steifer als das aktuelle Modell – und sowohl mit Felgenbremsen als auch mit Scheibenbremsen erhältlich.

Neues Aluminium-Niveau

Die Alpha-300-Aluminiumrohre sind per Hydroforming, also Innenhochdruck durch Wasser, in materialsparendere, leichtere, steifere, komfortablere und aerodynamischere Formen gebracht – je nach der Anforderung der jeweiligen Rahmensektion, die für das Fahrverhalten verantwortlich sein kann. Zudem sind die neuen Rohrformen denen eines Carbonrahmens ähnlicher geworden. Das Steuerrohr ist zugunsten eines kontrollierteren Fahrverhaltens konifiziert. Die Kabel sind innenverlegt. Die Schweißnähte sind dank Treks Invisible-Weld-Technologie beinahe nicht zu erkennen. Durch die hydroverformten Rohrformen sind sie stabiler und mit weniger Schweißmaterial verbunden.

Trek Émonda ALR

Trek Émonda ALR: Mit Shimanos 105-Gruppe

Trek Émonda ALR

Dank Treks Invisible-Weld-Technologie sind die Schweißnähte dezent

Trek Émonda ALR

Trek verarbeitet 300-Alpha-Aluminium. Der Rahmen wiegt in Größe 56 nur 1112 Gramm

Trek Émonda ALR

Das Trek Émonda ALR 5 mit Felgenbremsen

Trek Émonda ALR

Das Trek Émonda ALR 5 ist mit Shimanos 105-Gruppe ausgestattet

Trek Émonda ALR

Das Trek Émonda ALR 5 Disc: Der Disc-Rahmen ist nur wenige Gramm schwerer als der für die Felgenbrems-Version

Trek Émonda ALR

Trek Émonda ALR: Als Scheibenbrems- und Disc-Version erhältlich

Disc- und Felgenbremsen

Das Émonda ALR gibt es in verschiedenen Aussattungen je als Scheiben- und Felgenbrems-Version. Zudem gibt es frauenspezifische Modelle, bei denen die Anbauteile auf die weibliche Anatomie abgestimmt sind. Vorgesehen ist das Rad für 25 Millimeter breite Reifen. Ergänzt wird der Rahmen je mit einer Émonda-Carbon-Gabel, die Dämpfung bringen soll. Treks H2-Geometrie kommt auch Einsteigern, nicht rennorientierten Fahrern sowie Langstreckenradsportlern entgegen. Das Gewicht des Rahmens in Größe 56 liegt als Felgenbremsversion bei lediglich 1112 Gramm, als Scheibenbremsversion bei 1131 Gramm. Die Preise für die mit Shimanos Tiagra- oder 105-Gruppen ausgestatteten Kompletträder liegen voraussichtlich zwischen 1199 Euro für das Émonda ALR 4 und 1899 Euro für das Émonda ALR 5 Disc. Von September 2018 an sind alle Modelle verfügbar.

Ohne Risiko testen!

Testeindrücke

RennRad konnte das Émonda ALR 5 Disc bereits vorab testen. Optisch fielen die sauberen und dezenten Schweißnähte kaum auf. Die Übergänge zwischen den Rohren wirken beinahe wie bei einem Carbon-Rahmen. Die Sitzposition empfanden wir als nicht zu gestreckt und langstreckentauglich. Das Fahrverhalten war sehr kontrollierbar und einsteigerfreundlich. Dank der hohen Steifigkeit des Rahmens und der deshalb sehr direkten Beschleunigung in Antritten eignet sich das Émonda durchaus für sportliche Fahrer mit Rennambitionen. Der Komfort war ausreichend, jedoch beherrschte die allgemein sehr hohe Steifigkeit den Gesamteindruck. Das Preis-Leistungsverhältnis ist angesichts des leichten und steifen Rahmens gut.

Mehr Informationen in einer der kommenden RennRad-Ausgaben sowie direkt bei Trek.

Schlagworte
envelope facebook social link instagram