Tour de France, Sieger, Alle Sieger
Alle Sieger der Tour de France von 1903 bis heute

Die Tour-Sieger von 1903 bis heute

Alle Sieger der Tour de France von 1903 bis heute

Vor dem Start der 106. Auflage der Tour de France blickt RennRad auf alle Sieger der Tour von 1903 bis heute. Der Überblick über die Gesamtsieger.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Bei der Tour de France werden in verschiedenen Wertungen mehrere Sieger gekürt.

Alle Sieger der Tour de France: Gelbes Trikot – Maillot Jaune

Der Gesamtführende der Tour de France trägt nach Addition aller Zeiten für die einzelnen Etappen das Maillot Jaune, das Gelbe Trikot. Sollte zwei Fahrer exakt zeitgleich sein, entscheiden zunächst die Zehntelsekunden aus dem Zeitfahren bzw. die Addition der Etappenplatzierungen (ausgenommen ist in diesem Fall das Mannschaftzeitfahren). Sollten all diese Parameter gleich sein, entscheidet die Platzierung auf der letzten Etappe darüber, wer das Gelbe Trikot trägt.

Bei der Tour de France 2019 feiert das Gelbe Trikot seinen 100. Geburtstag.

Tour de France, Abo, Banner

Jetzt zur Tour de France: das RennRad-Tour-Abo – Geld sparen und durchstarten!

Wer trug das Gelbe Trikot am häufigsten?

Den Rekord für das häufigste Tragen des Gelben Trikots hält Eddy Merckx. Die belgische Radsportlegende streifte sich das prestigereiche Hemd insgesamt 96 Mal über. Insgesamt gewann Merckx bei der Tour de France 34 Etappen, fünfmal gelang ihm der Gesamtsieg.

Gelbes Trikot: Alle Sieger der Tour de France von 1903 bis heute

2018 Geraint Thomas (GBR)
2017 Chris Froome (GBR)
2016 Chris Froome (GBR)
2015 Chris Froome (GBR)
2014 Vincenzo Nibali (ITA)
2013 Chris Froome (GBR)
2012 Bradley Wiggins (GBR)
2011 Cadel Evans (AUS)
2010 Andy Schleck (LUX)
2009 Alberto Contador (ESP)
2008 Carlos Sastre (ESP)
2007 Alberto Contador (ESP)
2006 Oscar Pereiro (ESP)
2005 *
2004 *
2003 *
2002 *
2001 *
2000 *
1999 *
1998 Marco Pantani (ITA)
1997 Jan Ullrich (GER)
1996 Bjarne Riis (DEN)
1995 Miguel Indurain (ESP)
1994 Miguel Indurain (ESP)
1993 Miguel Indurain (ESP)
1992 Miguel Indurain (ESP)
1991 Miguel Indurain (ESP)
1990 Greg Lemond (USA)
1989 Greg Lemond (USA)
1988 Pedro Delgado (ESP)
1987 Stephen Roche (IRL)
1986 Greg Lemond (USA)
1985 Bernard Hinault (FRA)
1984 Laurent Fignon (FRA)
1983 Laurent Fignon (FRA)
1982 Bernard Hinault (FRA)
1981 Bernard Hinault (FRA)
1980 Joop Zoetemelk (NED)
1979 Bernard Hinault (FRA)
1978 Bernard Hinault (FRA)
1977 Bernard Thévenet (FRA)
1976 Lucien van Impe (BEL)
1975 Bernard Thévenet (FRA)
1974 Eddy Merckx (BEL)
1973 Luis Ocaña (ESP)
1972 Eddy Merckx (BEL)
1971 Eddy Merckx (BEL)
1970 Eddy Merckx (BEL)
1969 Eddy Merckx (BEL)
1968 Jan Janssen (NED)
1967 Roger Pingeon (FRA)
1966 Lucien Aimar (FRA)
1965 Felice Gimondi (ITA)
1964 Jacques Anquetil (FRA)
1963 Jacques Anquetil (FRA)
1962 Jacques Anquetil (FRA)
1961 Jacques Anquetil (FRA)
1960 Gastone Nencini (ITA)
1959 Fédérico Bahamontes (ESP)
1958 Charly Gaul (LUX)
1957 Jacques Anquetil (FRA)
1956 Roger Walkowiak (FRA)
1955 Louison Bobet (FRA)
1954 Louison Bobet (FRA)
1953 Louison Bobet (FRA)
1952 Fausto Coppi (ITA)
1951 Hugo Koblet (SUI)
1950 Ferdy Kübler (SUI)
1949 Fausto Coppi (ITA)
1948 Gino Bartali (ITA)
1947 Jean Robic (FRA)
1940 bis 1946  ausgefallen
1939 Sylvère Maes (BEL)
1938 Gino Bartali (ITA)
1937 Roger Lapébie (FRA)
1936 Sylvère Maes (BEL)
1935 Romain Maes (BEL)
1934 Antonin Magne (FRA)
1933 Georges Speicher (FRA)
1932 André Leducq (FRA)
1931 Antonin Magne (FRA)
1930 André Leducq (FRA)
1929 Maurice Dewaele (BEL)
1928 Nicolas Frantz (LUX)
1927 Nicolas Frantz (LUX)
1926 Lucien Buysse (BEL)
1925 Ottavio Bottecchia (ITA)
1924 Ottavio Bottecchia (ITA)
1923 Henri Pélissier (FRA)
1922 Firmin Lambot (BEL)
1921 Léon Scieur (BEL)
1920 Philippe Thys (BEL)
1919 Firmin Lambot (BEL)
1915 bis 1918 ausgefallen
1914 Philippe Thys (BEL)
1913 Philippe Thys (BEL)
1912 Odile Defraye (BEL)
1911 Gustave Garrigou (FRA)
1910 Octave Lapize (FRA)
1909 François Faber (LUX)
1908 Lucien Petit-Breton (FRA)
1907 Lucien Petit-Breton (FRA)
1906 René Pottier (FRA)
1905 Louis Trousselier (FRA)
1904 Henri Cornet (FRA)
1903 Maurice Garin (FRA)

* Die Siege von Lance Armstrong wurden nachträglich wegen Dopings aberkannt.

3+1 Ausgabe der RennRad lesen – zum unschlagbaren Preis von 9,90 Euro! Jetzt die Tour-de-France-Aktion von RennRad nutzen!

Neben dem Gesamtsieg kämpfen die Fahrer bei der Tour de France in verschiedenen Wertungen um weitere besondere Auszeichnungen.

Grünes Trikot – Maillot Vert

Der beste Sprinter der Tour erhält das Grüne Trikot. Bei Zielankünften und Zwischensprints sammeln die Fahrer je nach erbrachter Leistung Punkte. Im Falle der Gleichheit entscheidet zunächst die Anzahl der Etappensiege, anschließend die der gewonnenen Zwischensprints, ehe der Platz in der Gesamtwertung über die Vergabe des Grünen Trikots entscheidet.

Mehr zum Maillot Vert und der Punkteverteilung lesen Sie in unserer Tour-de-France-Übersicht.

Super Stagiaire, Banner, Casting

Casting für den Super Stagiaire: Die Kandidaten

Bergtrikot – Maillot à Pois

Der beste Kletterer der Tour wird mit dem rot gepunkteten weißen Trikot belohnt. Die Bergwertung ergibt sich aus Punkten, die bei Bergetappen vergeben werden.

Die Gipfel teilen sich dabei in fünf Kategorien auf, eingeordnet nach dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad. Die meisten Punkte (der Erste erhält 25) können die Fahrer an den Bergen der höchsten Kategorie („hors catégorie“) einfahren.

Bei Punktegleichheit entscheidet als erstes Kriterium die Anzahl der Siege an HC-Bergwertungen, anschließend wird die Zahl der Siege an Bergwertungen der 1. bis zur 4. Kategorie zu Rate gezogen, ehe die Platzierung in der Gesamtwertung entscheidet.

Mehr zum Maillot à Pois und der Punkteverteilung lesen Sie in unserer Tour-de-France-Übersicht.

Weißes Trikot – Maillot Blanc

Der beste Nachwuchsfahrer der Tour de France bekommt das Weiße Trikot verliehen. In dieser Wertung werden alle U25-Fahrer berücksichtigt. Im Jahr 2019 das also diejenigen Fahrer, die nach dem 1. Januar 1994 geboren sind. Aus dieser Altersklasse erhält der Bestplatzierte in der Gesamtwertung das Weiße Trikot.

Mehr zum Maillot à Pois lesen Sie in unserer Tour-de-France-Übersicht.

Mannschaftswertung

In der Mannschaftswertung werden die Zeiten der drei stärksten Fahrer jedes Teams auf jeder Etappe addiert. Im täglichen Ranking der Mannschaftswertung entscheidet im Falle einer zeitlichen Gleichheit die Summe der Etappenplätze der drei stärksten Fahrer.

Kämpferischster Fahrer

Der offensivste Fahrer einer Etappe erhält von der Jury die Auszeichnung als kämpferischster Fahrer und trägt während der kommenden Etappe eine rote Rückennummer.

Sonderfälle

Sollte ein Fahrer gleich mehrere Wertungen für sich entscheiden, hat das Gelbe Trikot immer Priorität. In diesem Fall trägt der nächste Fahrer im Klassement als „Vertretung“ das Grüne Trikot oder das Bergtrikot.

Tour de France: Epische Duelle der Geschichte


Schlagworte
envelope facebook social link instagram