Geräusche, Rennrad, Fahrrad, Sattel, Lenker, Kette, knarzen, quietschen, knacken
Geräusche beim Rennrad eliminieren: Sattel, Kette und Lenker warten

Geräuschlos schnell

Geräusche beim Rennrad eliminieren: Sattel, Kette und Lenker warten

Quietschen, knacken, knarzen, schleifen. Alles Geräusche, die keiner beim Radfahren hören möchte. Nur der Fahrtwind und manchmal auch der Leerlauf sollen einem ins Ohr säuseln. Leider kommt es oft ganz anders – und das kann einem schon mal die Sonntagsausfahrt versauen. Damit das nicht passiert, hier einige Tipps, um Geräuschquellen zu lokalisieren und dann zu beseitigen.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Wo es am Rad knackt, ist meist schwer zu sagen, wenn man selbst darauf fährt. Manchmal hilft da ein Kollege, der die Stelle von „außen“ besser lokalisieren kann. Aber auch absteigen, aufhören zu treten und nach dem Ausschlussprinzip testen kann helfen, die Stelle zu finden.

Die Ursachen von Geräuschen können vielfältig sein. Eine sollte man immer sofort beseitigen: Schmutz. Nicht nur, weil dieser zu Materialabnutzung und damit zu unliebsamen Geräuschen führt, sondern auch, weil bei einem schmutzigen Rad eventuelle Schäden verdeckt bleiben.

RennRad-Magazin bestellen!

Geräusche beim Rennrad eliminieren: benötigtes Werkzeug

Neben einem 4er- und 5er-Inbus benötigen Sie Produkte zur Pflege Ihres Rades. Sie sollten sich Montagefett und Silikon- sowie Pflegespray bereit legen.

Zahnkranz, Rotor und Co.: Hinterrad richtig warten und pflegen

Erster Anhaltspunkt: den Sattel überprüfen

Schritt 1: Alte Sättel sind oft bequem, aber meist nicht geräuschlos. Eine Möglichkeit für Ruhe zu sorgen ist, die Aufnahme der Sattelstreben mit Siliconspray zu bearbeiten.

Schritt 2: Oft ist es auch die Satteltasche, aus der das Geräusch kommt: Kleingeld, Ventil, Reifenheber. Ist alles gut sortiert oder in ein Tuch gewickelt, sollte es still sein.

Steuersatz richtig einstellen: So geht’s

Geräusche beseitigen: Kette, Bremsen, Lenker und Steuersatz warten

Schritt 3: Am Öl kann es nicht liegen – ist ja keins drauf. Oft wird vergessen, die Umlenkrollen zu pflegen. Deshalb: nach der Kettenreinigung auch dort ein bisschen Öl dran.

Schritt 4: Im Wiegetritt wirken noch mehr Kräfte auf das Rad. Ein Grund für Geräusche können die Bremshebel sein. Bitte nachziehen, auch wegen der Sicherheit.

Schritt 5: Das Gleiche wie für die Bremshebel gilt auch für den Lenker. Hier sollte darauf geachtet werden, dass alle vier Feststellschrauben ungefähr gleich stark angezogen sind.

Schritt 6: Knarzen am Steuersatz ist ein immer wiederkehrendes Problem. Den Sitz der Lager fetten und bei dieser Gelegenheit den Steuersatz neu einstellen.

 


Schlagworte
envelope facebook social link instagram