Preis-Leistungs-Klasse, Test, Rennrad-Test, Kaufberatung
Preis-Leistung-Klasse: Preiswerte Rennräder 2024 im Test

Preiswert

Preis-Leistung-Klasse: Preiswerte Rennräder 2024 im Test

Gut und günstig? Bei welchem Rennrad bekommt man Qualität für (verhältnismäßig) wenig Geld? Zehn Modelle der Preis-Leistungs-Klasse im großen Vergleichstest.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Die Inflation im Fahrradmarkt war über Jahre hinweg sehr hoch. Nun lautet eine extrem wichtige Frage: Was – wie viel „Rad“ – bekommt man nun noch für sein Geld? Wie viel sollte man investieren, um dauerhaft sportiv unterwegs zu sein und möglichst wenige Kompromisse eingehen zu müssen?

Sechs der zehn aktuellen Testräder der Preis-Leistungs-Klasse basieren auf Aluminium-Rahmen. Im Vorjahr betrug die Carbon-vs-Alurahmen-Quote innerhalb des RennRad-Tests dieser Preisrange sechs zu acht. Die Carbon-vs-Alurahmen-Quote vor zwei Jahren innerhalb des RennRad-Tests dieser Preisklasse lautete: sieben zu drei. Das Verhältnis zwischen Felgen- und Scheibenbremsen-Modellen betrug im vergangenen Jahr eins zu acht. In dieser Saison sind alle Testmodelle mit Scheibenbremsen ausgestattet. Zwei der Testräder rollen auf 25 beziehungsweise 26 Millimeter breiten Reifen. An allen anderen sind mindestens 28 Millimeter breite Modelle montiert.

Einsatzgebiete der Rennräder aus der Preis-Leistungs-Klasse

Die potenziellen Einsatzgebiete der Testmodelle sind weit. Am einen, dem racig-sportiven Ende der Ausrichtungs-Range ist etwa das Benotti Fuoco Disc Carbon angesiedelt: Es ist das leichteste Modell des Testfeldes. Sein Gewicht in der Rahmengröße 56: 8,13 Kilogramm. Es punktete im Testverlauf vor allem mit seinem Beschleunigungsverhalten und seiner hohen Agilität.

Ein anderes sehr sportives und auf den Race-Einsatz ausgerichtetes Testmodell ist das Stevens Izoard Disc. Es basiert auf einem sehr hochwertigen und steifen Carbon-Rahmen und punktete unter anderem mit seinem direkten Handling. Das Verhältnis von Stack und Reach: 1,48.

Komfortorientierte Langstrecken-Rennräder

Am anderen Ende des Spektrums befinden sich etwa das Bombtrack Audax AL Road und das Trek Domane AL 5 Gen 4. Beide Testräder sind komfortorientierte Langstrecken-Modelle, die vor allem mit viel Dämpfungskomfort und einer sehr hohen Laufruhe punkten. Das Bombtrack rollt zudem auf den breitesten Reifen aller Testräder – an ihm sind 34 Millimeter breite WTB-Byway-TCS-Pneus verbaut, die ein extrem stark ausgeprägtes Dämpfungsverhalten und einen guten Grip bieten.

An beiden Modellen sind am Rahmen je zahlreiche Anschraubpunkte für Flaschenhalter, Gepäckträger, Taschen und Schutzbleche vorhanden. Dadurch – und durch die sehr große maximale Reifenfreiheit – können beide Testräder auch als Gravel-, Bikepacking- und Commutingbikes gefahren werden.

Das schwerste getestete Rad, das Myvelo Oslo, wiegt in der Rahmengröße 50 10,62 Kilogramm.

Räder der Kompromisse

Generell gilt gerade in der Preis-Leistungs-Klasse auch: Es sind, mehr oder weniger, Räder der Kompromisse. Irgendwo wird gespart – am Rahmen oder an der Ausstattung. Irgendwo machen die Hersteller Kompromisse.

An neun der mit Disc-Bremsen ausgestatteten Testrädern sind vollhydraulische Systeme verbaut – an einem Modell, dem Bombtrack Audax AL Road, ist „nur“ eine mechanische Scheibenbremse montiert. Bei der Dosierbarkeit und der Gesamt-Performance liegen die Hydraulik-Modelle vorne.

Gewicht, Handling, Ausstattung, Aerodynamik, Komfort – und das alles in der Relation zu einer wichtigen Zahl: dem Preis in Euro. Das ist, was für Viele bei einem Rad kaufentscheidend ist.

Preis-Leistungs-Klasse: Diese Rennräder haben wir getestet

Marke Modell Preis Prädikat
Giant Contend AR 1799 Euro
Corratec Corones Elite Disc 1999 Euro
Myvelo OsloTestbrief 1999 Euro
Bombtrack Audax AL Road 2200 Euro
Trek Domane AL 5 Gen 4 2299 Euro
Benotti Fuoco Disc Carbon 2399 Euro Kauftipp
Stevens Izoard Disc 2399 Euro Race-Tipp
Canyon Endurace CF 7 2499 Euro
Cube Attain GTC SLX 2499 Euro Kauftipp
Rose Reveal AL 105 Di2 2499 Euro

Die ausführlichen Testberichte der Preis-Leistungs-Rennräder lesen Sie in der RennRad 3/2024. Hier können Sie die Ausgabe als Printmagazin oder E-Paper bestellen.

An diesem Test wirkten mit: D. Binnig, F. Böna, J. Schinnagel, M. Fischer, L. Echtermann

Die getesteten Preis-Leistungs-Klasse-Räder in der Bildergalerie

Giant Contend AR, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Giant Contend AR

Corratec Corones Elite Disc, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Corratec Corones Elite Disc

Myvelo Oslo, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Myvelo Oslo

Bombtrack Audax AL Road, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Bombtrack Audax AL Road

Trek Domane AL 5 Gen 4

Benotti Fuoco Disc Carbon, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Benotti Fuoco Disc Carbon

Stevens Izoard Disc, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Stevens Izoard Disc

Canyon Endurace CF 7, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Canyon Endurace CF 7

Cube Attain GTC SLX, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Cube Attain GTC SLX

Rose Reveal AL 105 Di2, Rennrad-Test, Preis-Leistungs-Klasse, Kaufberatung

Rose Reveal AL 105 Di2

Schlagworte
envelope facebook social link instagram