Pendeln
Pendeln mit dem Fahrrad und der Effekt für das Abnehmen

Schlank pendeln!

Pendeln mit dem Fahrrad und der Effekt für das Abnehmen

Welchen Effekt hat das Pendeln mit dem Fahrrad auf den eigenen Erfolg beim Abnehmen? Diese Frage stellen sich zahlreiche Arbeitspendler täglich. Eine Studie der Universität Kopenhagen hat sich nun mit dieser Frage auseinandergesetzt.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Das Pendeln mit dem Fahrrad kann beim Abnehmen helfen – und ähnlich effektiv sein wie intensives Fitness-Training. Das ergab eine Studie von Forschern der Universität Kopenhagen.

Bei körperlicher Betätigung mit geringer Intensität werden insbesondere Fette verstoffwechselt. Da die Kohlenhydratspeicher dabei nicht stark angegriffen werden, bleibt die Gefahr gering, anschließend mehr zu sich zu nehmen, als man verbrannt hat.

Wie war die Studie zum Effekt vom Pendeln angelegt?

Das Forscherteam untersuchte 130 zuvor nicht sportlich aktive junge Männer und Frauen. Mit einem Body-Mass-Index (BMI) zwischen 25 und 35 sowie einem Körperfettanteil von 32 Prozent bei Frauen und 25 Prozent bei Männern galten sie als übergewichtig.

Die Teilnehmer wurden zufällig auf vier Gruppen verteilt. Die Probanden der ersten Gruppe fuhren sechs Monate lang täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit – etwa 14 Kilometer mit geringer Intensität. Die zweite Gruppe trainierte jeden Abend 35 Minuten lang im Fitnessstudio, bei gemäßigter Intensität von höchstens 50 Prozent der maximalen Leistung. Die Teilnehmer der dritten Gruppe trainierten fünfmal pro Woche 55 Minuten lang mit 70 Prozent der Maximalleistung im Fitnessstudio. Die der vierten Gruppe veränderten ihre Lebensgewohnheiten nicht.

Jetzt RennRad testen!

Das Ergebnis der Studie

Die Teilnehmer wurden mit dem Verfahren der Dual-Röntgen-Absorptiometrie vermessen, die als verlässlichste Methode zur Bestimmung der Körperzusammensetzung gilt. Am meisten Fett hatten die Intensiv-Trainierer verloren: im Durchschnitt 4,5 Kilogramm mehr als die weiterhin Inaktiven.

Mit durchschnittlich 4,2 Kilogramm Fettverlust schnitten die Rad-Pendler jedoch nur knapp schlechter ab. Sie waren viel erfolgreicher als die Teilnehmer, die moderat im Fitnessstudio trainierten: Diese verloren nur durchschnittlich 1,8 Kilogramm mehr als die Inaktiven.

Dieser Artikel erschien in der RennRad-Ausgabe 4/2019. Jetzt bestellen!

Das könnte Sie auch interessieren:

12 leichte Helme für Rennradfahrer im Test
1500€-Rennräder im Test
Alkohol und Leistung: Ist Alkohol wirklich leistungshemmend?

Schlagworte
envelope facebook social link instagram