Roval Alpinist CLX
Roval Alpinist CLX und Rapide CLX

Specialized-Laufräder: Roval Alpinist CLX und Rapide CLX

Roval Alpinist CLX und Rapide CLX

Specialized präsentiert neue Laufräder der Hausmarke Roval: Die Leichtgewichte Alpinist CLX und das Allround-Aero-Modell Rapide CLX für Scheibenbremsen und Clincher-Reifen, nicht für Tubeless-Systeme. Gewichte, Preise und Details.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Specialized präsentiert 2020 zahlreiche Neuerungen: Jetzt gibt es auch neue Top-Laufräder der Specialized-Hausmarke Roval. Das Modell Alpinist CLX ist auf Leichtgewicht und eine Bergauf-Performance ausgerichtet, der Fokus des Rapide CLX liegt auf dem Allround-Einsatz und einer besonders guten Aerodynamik. Beide Modelle sind für Scheibenbremsen und klassische Clincher-Reifen mit Schlauch geeignet, nicht jedoch für Tubeless-Systeme. Alle Details, Gewichte und Preise.

Roval Alpinist CLX und Rapide CLX

Laufrad-Neuheiten von Specializeds Hausmarke Roval für Leichtgewicht und Allround-Aerodynamik.

Roval Alpinist CLX: Fokus auf die Leichtigkeit

Ein geringes Gewicht für eine bestmögliche Bergauf-Leistung: Das ist der Fokus der neuen Roval Alpinist CLX. Das Gewicht des Laufradsatzes liegt laut Specialized bei 1248 Gramm. Als Systemlaufräder sollen die Felgen, Naben und Speichen voll aufeinander abgestimmt sein. Somit kann Material eingespart werden, gleichzeitig können die Steifigkeit, die Aerodynamik und die Haltbarkeit verbessert werden.

Roval Alpinist CLX

Roval Alpinist CLX – das Satzgewicht beträgt 1248 Gramm. Der Preis: 2399,80 Euro.

RennRad 6/2020: Alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

Berglaufrad von Specialized: Roval Alpinist CLX

So wurde etwa eine spezielle Aeroflanschnabe entwickelt. Die Speichen und Speichennippel sowie das Speichenmuster und die Speichenwinkel sind genau aufeinander abgestimmt. Die Felgeninnenbreite beträgt 21 Millimeter, die Felgenhöhe liegt bei 33 Millimetern. Bemerkenswert ist angesichts der vielen Tubeless-Entwicklungen, auf die auch Specialized setzt: Die Carbonfelgen sind mit klassischen Clincher-Reifen mit Schlauch zu fahren.

Nicht geeignet für Tubeless-Systeme: Die Gründe

Das geht gegen einen der aktuellen Markttrends und erscheint gerade für Specialized überraschend. Doch bei der Konstruktion der neuen Modelle wäre für das Tubeless-System mehr Material an den Felgen nötig gewesen, was die rotierende Masse vergrößert und damit die Effizienz verschlechtert hätte. Dies hätte die Tubeless-Vorteile, etwa hinsichtlich des Rollwiderstandes, überwiegen können, argumentiert Specialized.

Gravel Spezial, Banner

Gravelbikes, Allwettertrikots und Offroad-Pedale im Test – dazu packende Reportagen: das Gravel Spezial des RennRad-Magazins ist jetzt hier im Shop erhältlich!

Roval Rapide CLX: Aerodynamik und Allround

Ist das neue Roval Rapide CLX das schnellste Allround-Laufrad der Welt? Davon sind jedenfalls die Specialized-Ingenieure überzeugt. Dafür strebten sie an, bestmöglich Leichtigkeit, Steifigkeit und Aerodynamik in einem Carbon-Laufradsatz zu vereinen. im Vergleich mit den bestehenden Modellen sollen die Aerodynamik-Eigenschaften des Roval-Modells CLX64 mit den Gewichtseinsparungen und dem Handling des CLX32 kombiniert werden. Wie die Roval Alpinist CLX sind auch die Rapide SLX für Clincher geschaffen, nicht für Tubeless-Reifen.

Roval Rapide CLX

Der Fokus der Roval Rapide CLX liegt auf einer hohen Fahrstabilität und einer guten Aerodynamik.

Mehr Fahrstbilität: Lenken und Seitenwind

Im Fokus der Entwicklungen stand dabei auch eine höhere Fahrstabilität. Das Rapide CLX soll weniger anfällig für Seitenwind sein, insbesondere bei Windböen. Die Fahrstabilität soll sich gegenüber dem CLX50 um 25 Prozent erhöhen. Die Optimierungen basieren auf der Erkenntnis, dass Radfahrer in der Regel mit einer Reaktionszeit von einer bis 1,5 Sekunden auf Windböen reagieren und gegenlenken.

Rapide CLX: Unterschiedliche Felgenhöhen am Vorder- und Hinterrad

Dann ist die Böe jedoch in der Regel bereits vorbei, das starke Gegenlenken kann den Fahrer weit von der angepeilten Spur abbringen. Deshalb sind die Vorder- und Hinterradfelgen unterschiedlich. Die Vorderradfelge ist mit 35 statt 30 Millimetern Außenbreite breiter und mit 51 statt 60 Millimetern Felgenhöhe flacher als die Hinterradfelge. Dies erhöht die Stabilität und verringert die Windanfälligkeit.

Roval Rapide CLX

Das Satzgewicht der Roval Rapide CLX: 1400 Gramm. Der Preis: 2399,80 Euro.

Das Gewicht der Rapide CLX liegt bei 1400 Gramm für den Laufradsatz. Wie beim neuen Leichtgewicht-Laufradsatz Roval Alpinist CLX liegt der Preis des Laufradsatzes bei 2399,80 Euro. Mehr Informationen und Details gibt es auf der Website von Specialized.

Folgende Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

S-Works 7 Vent: Rennradschuh

S-Works Power Mirror: 3D-Druck-Sattel

Neues Specialized Diverge: Gravel-Bike

Specialized S-Works Tarmac Disc im Test: Race-Tipp der RennRad-Redaktion

Specialized Exos: Radschuh unter 100 Gramm

Schlagworte
envelope facebook social link instagram