Neue Top-Laufräder: Campagnolo Bora WTO 45

Neues Top-Modell Bora WTO 45

Neue Top-Laufräder: Campagnolo Bora WTO 45

Campagnolo entwickelt die Bora-WTO-Laufradserie weiter: mit einem Modell mit 45 Millimeter Felgenhöhe, Tubeless-Ready- und Disc-Option.
TEILE DIESEN ARTIKEL

Campagnolo präsentiert ein neues Laufradmodell: das Bora WTO 45. Den Laufradsatz wird es also Felgenbrems- sowie als Disc-Version geben. Das Gewicht soll bei 1496 Gramm, bzw. 1520 Gramm liegen. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 2160 Euro.

Campagnolo Bora WTO 45: das Vorderrad des Felgenbrems-Modells.

 

 

 

 

Bora WTO: Aerodynamik von Campagnolo

Seit 1998 gibt es Campagnolos Laufradserie Bora. Die WTO-Serie ist die aktuelle Top-Bora-Linie des italienischen Traditionsunternehmens. WTO steht für Wind Tunnel Optimized und damit für die aerodynamische Optimierung der Laufräder. Bekannt waren aus der Serie bereits die Modelle mit den Bezeichnungen Bora WTO 77 und Botra WTO 60. Die Zahlen stehen dabei für die Höhe der Carbonfelgen in Millimetern.

Neue Top-Gruppe von Campagnolo: Super Record 12 Speed EPS – für Disc- und Felgenbremsen

Campagnolo Bora WTO 45: das Hinterrad des Felgenbrems-Modells.

Campagnolo Bora: Im Windkanal und in der Praxis

Besonderen Wert legten die Campagnolo-Ingenieure bei der Bora-WTO-Serie darauf, dass die Laufräder nicht nur für gute Ergebnisse im Windkanal optimiert sind – sondern auch in der Praxis für eine gute Aerodynamik sorgen. Schließlich kommt der Wind nicht immer nur von vorne, sondern wechselnd von allen Seiten. Laut Campagnolo kann die WTO-Technologie nicht nur besonders wenig Luftwiderstand sorgen – sondern sogar einen negativen Luftwiderstand ergeben, der das Laufrad antreiben soll.

Campagnolo Bora WTO 45: Das Gewicht des Laufradsatzes in Felgenbrems-Version liegt bei 1496 Gramm

Jetzt RennRad testen!

Aerodynamik des Bora WTO 45: Felgen, Nabe, Speichen

Die Optimierung bezieht sich dabei nicht alleine auf die Felgen, sondern auf das gesamte Laufrad, also auch auf Naben und Speichen. Die Aluminium-Nabe verjüngt sich von beiden Seiten zur Mitte hin. Außen, wo die 3D-Speichen ansetzen, ist ihr Durchmesser größer. Die Breite der Felge soll für moderne 25 oder 28 Millimeter breite Reifen optimiert sein, wodurch sich eine aerodynamischere Einheit aus Felge und Reifen ergeben soll.

Campagnolo Bora WTO 45: der Preis für den Laufradsatz liegt bei 2160 Euro.

Campagnolo Bora WTO 45: Rollwiderstand

Bestmögliche Rolleigenschaften sollen für die WTO-77-Laufräder die CULT-Keramiklager bieten, die neunmal leichtläufiger sein sollen als gewöhnliche Stahllager. An den WTO-60- und WTO-45-Modellen kommen hingegen USB-Keramiklager zum Einsatz. Die Untersuchungen der Campagnolo-Ingenieure ergaben, dass die von Profis traditionell genutzten Schlauchreifen die schlechtesten Werte hinsichtlich des Rollwiderstandes bieten. Besser schnitten Clincher-Reifen ab, am besten jedoch Tubeless-Systeme. Deshalb wird es die neuen Bora-WTO-Laufräder mit 2-Way-Fit-Felgen geben, die sowohl Tubeless- als auch Clincher- Systeme ermöglichen.

Campagnolo Bora WTO 45: auch Naben und Speichen sind aerodynamisch optimiert.

Campagnolo Bora WTO 77 & 60: Preise und Gewicht

Das Laufrad Bora WTO 77 gibt es nur als Vorderrad, es ist spezifisch für den Einsatz in Zeitfahren oder im Triathlon entwickelt. Trotz der Felgenhöhe von 77 Millimetern wiegt es laut Campagnolo lediglich 755 Gramm. Der Preis liegt bei 1993 Euro (unverbindliche Preisempfehlung).

Das Bora WTO 60 ist als Paar erhältlich. Mit einem Gewicht von 650 Gramm für das Vorderrad und 880 Gramm für das Hinterrad ergibt sich ein für Aero-Laufräder geringes Setgewicht von 1550. Der Laufradsatz ist ab 2160 Euro erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung).

Campagnolo Bora WTO 45: USB-Keramiklager kommen in den Naben zum Einsatz.

Preis und Gewicht: Campagnolo Bora WTO 45

Das neue Bora WTO 45 wird in der Felgenbremsversion insgesamt 1496 Gramm wiegen, wobei das Vorderrad 657 Gramm wiegt, das Hinterrad 839 Gramm. Für die Scheibenbremsversion liegt das Gewicht bei 1520 Gramm (Vorderrad: 708 Gramm, Hinterrad: 812 Gramm). Der Laufradsatz ist ab 2160 Euro erhältlich.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Campagnolo und in der kommenden RennRad-Ausgabe.

Folgende Artikel können Sie ebenfalls interessieren:

Campagnolo Chorus mit 12-fach-Kassette
Neue elektronische Top-Gruppe von Campagnolo: Super Record 12 Speed EPS – für Disc- und Scheibenbremsen
Disc-Schaltgruppen im Test: Shimano, Sram, Campagnolo
Sram Red eTap AXS: Informationen und Testeindrücke
Continental Grand Prix 5000: Nachfolger des Reifen-Kassikers
Made in Germany: Neue Top-Carbon-Laufräder von Bikebeat im Test
Radschuhe unter 100 Gramm: Specialized Exos

Schlagworte
envelope facebook social link instagram